schlaffer penis durch micardis bluthochdruck

5 Antworten

Sprich unbedingt mit deinem Arzt darüber. Viele Blutdrucksenker, insbesondere Betablocker, haben leider diesen Effekt. Dein Arzt muss ein Mittel finden, das für dich in dieser Hinsicht erträglich ist, aber auch bzgl. des Blutdrucks die richtige Wirkung zeigt. Kann ein langer Weg sein. Besteh evtl. auf Originalpräparate, damit dir und natürlich damit auch deiner Partnerin geholfen werden kann.

ja das ist eben das problem,dass aerzte oft selbst nichts raten können weil sie nicht dieses problem haben oder die patienten nix darüber erzaehlen... hab in dem artikel oben gelesen.....ramipril soll gut sein

wer hat da erfahrung mit ? hinsichtlich potenz u andere nebbenwirkungen ???

@gerard6312

Man kann nicht sagen: Mittel A ist gut und Mittel B ist Mist. Jeder Mensch reagiert auf die Medikamente anders.

Es kann sein, dass du ein Mittel brauchst, das auch wasserabführend wirkt, das aber wieder um den negativen Effekt hat, dass es die Libido dämpft. Außerdem können wasserabführende Blutdrucksenker bewirken, dass man Krämpfe in den Händen und Füßen bekommt, weil zu viel Wasser ausgeschwemmt wird.

Dann gibt es Mittel, die die Libido so gut wie möglich erhalten, aber Wasser in deinem Körper speichern.

Nun muss man bzw. der Arzt abwägen, was im Endeffekt gesünder für den Körper ist. Wasseransammlungen müssen entfernt werden, ohne oder mit reduzierter Libido kann der Patient leben, mit Letzterem der Partner aber vielleicht nicht.

Du siehst, es ist eine "Feinmechaniker"arbeit für den Arzt in Zusammenarbeit mit dir, das möglichst richtige Medikament für dich zu finden.

Gerade über Ramipril habe ich von schlechten Erfahrungen bei Freunden gehört, andere schwören drauf. Du kannst es nur durch Ausprobieren heraus bekommen. Kann 1-2 Jahre dauern, bis es passt.

@critter

danke versuche es jetzt mit karvea.... es wird ein langer weg sein.... aber eine partnerschaft ohne sex...da mein ich ...penetration also errektion ist für eine partnerin unertraeglich.. via..und cia ..will ich im moment noch nicht nehmen.. ramipril is ne option...

Du kannst auch selbst etwas dafür tun damit du weniger Medikamente brauchst. Leider kenne ich deine Lebensumstände nicht. Aber Gewichtsreduzierung senkt auch den Blutdruck. Vernünftige Ernährung ist auch wichtig. Das heist das man jeden Tag mehrmals ein Sück Obst oder Gemüse zu sich nehmen sollte. Das muss nicht immer roh sein. Aber es sollte möglichst frisch zubereitet sein und kein Fertiggericht. Weil durch die Lagerung und auch durch das Zerkochen viele Vitalstoffe verloren gehen. Und natürlich auch falls du ein Workaholic bist, solltest du dir weniger aufhalsen und öfter mal relaxen. Das alles würde den Blutdruck auch senken.

ich hab kein übergewicht ,mache 3 mal die woche sport etc. kein hohes chloesterin problem...mein vater hat bluthochdruck ,also vererbt und da kannst du beim besten willen nix machen,wenn es in deinen genen ist.. aber danke für deinen rat..

Probier ein anderes Mittel aus! Jedes hat andere Nebenwirkungen

Hast du auch hohen Cholesteronspiegel, Artheriosklerose? Könnte ein Zeichen sein dass es langsam gefährlich wird und du dringend deine Lebensumstände und-gewohnheiten hinterfragen solltest.

Herzinfarkte werden seltener...dafür immer häufiger Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen udn Herzklappenprobleme/-schwäche. Leider verordnen unsere Ärzte sowohl den ersteren als auch den zweiteren immer Blutdrucksenker.

Manche täglich einen Spaziergang an der frischen Luft (statt Kantine). Trinke viel Wasser udn Schafgarbetee. Centum A-Z die grauen aus der Apotheke..oder Vigantolöl 20.000 I.E. rezeptpflichtig vom Arzt, 3 Tropfen täglich. Der Hausarzt soll auch deinen TSH messen, ab TSH 2,0 geh zum Endokrinologen. Hypothyreose(Hashimoto) macht hohen Cholesterinspiegel udn Herzrasen, Rhythmusstörungen und Impotenz. Thyroxin hebt die Stimmung, Libido und deinen besten Freund.

MUSIK, Kuscheltiere, Haustiere, Tanzen, Schwimmen

Knoblauch, Bärlauch, Meerrettich, Kresse, Kapuzinerkresse, Brunnenkresse, Zwiebeln, Pertersilie, Liebstöckel, Kräuter der grünen Sauce..jetzt wächst schon Pimpinelle draußen:)

die krankheitren hab ich alle nicht... treibe 3 mal die woche sport --- ausdauer gewichtheben,tanzen etc.. thyroxin klingt gut.....wo ist das drin in der nahrung ?? oder muss ich es pur kaufen ??? meinst du centrum?? wieso was machen die gutes ??? vigantolöl...was ist die wirkung ??vielen dank für deinen rat was hälst du von weissdorn produkten...konzentriert..sollen bhdruck senken,heisst es.......

@gerard6312

Ich würde die Blutdrucksenker kritisch sehen. Kräuter gibt es einige, die den Blutdruck normalisieren...ob man nun zuvor zu hohen oder zu niedrigen Blutdruck hatte. Die grauen Centrum-Tabletten haben etwas besseren Vitamin D- und B12-Gehalt das hilft über den Winter. Auch andere Mangelerscheinungen werden ausgeglichen. In Zeiten erhöhten Bedarfs nehme ich es gern mit Erfolg.

Besser wäre noch arztverordnetes Vigantolöl 20.000 I.E., 3 Tropfen täglich.

Besonders wichtige Kräuter gegen Bluthochdruck

  • Mistel

  • Passionsblume

  • Rauwolfia

  • Weissdorn

Andere Kräuter gegen Bluthochdruck

  • Berberitze

  • Brennessel

  • Bärlauch

  • Bockshornklee

  • Bohnen

  • Boretsch

  • Esche

  • Hirtentäschel

  • Knoblauch

  • Kopfsalat

  • Lavendel

  • Linde

  • Mais

  • Neem

  • Olive

  • Petersilie

  • Quitte

  • Schafgarbe

  • Schnittlauch

  • Sellerie

  • Sonnentau

  • Tomate

  • Weinraute

  • Zwiebeln

anstatt dir gedanken über ein passenderes mittel zu machen, welches nicht diese nebenwirkung bei dir auslöst, wie wäre es, wenn du nach der ursache für den hohen blutdruck suchen und sie dann abstellen würdest? diese variante hat dann gar keine nebenwirkungen für dich und ist am ende sogar wietaus gesünder.

daß dies geht, sieht man an meiner 83 jährigen oma. sie hat jahrzehnte lang blutdrucksenker, blutverdünner und entwässerungsmedis eingenommen und laut ärzten würde es niemals ohne gehen, die dosis wurde über die jahre immer höher geschraubt und am ende war es eine kombination unterschiedlicher dosierung unterschiedlicher mittel.

heute hat sie nen blutdruck von 120/80 und nimmt gar nichts mehr.

erfolgreich bei ihr, war es, daß ich zu ihr gezogen bin und ihre pflege übernommen habe, das kochen und einkaufen habe ich somit auch übernommen, heute ißt sie ganz anders, als vorher, als sie noch für sich selbst gesorgt hat und ihre gesundheit vollkommen aus dem ruder gelaufen ist.

anstatt symptome zu bekämpfe, was du gerade tust, wäre es sinnvoller die ursache zu suchen und abzustellen, dann verschwinden die symptome von ganz alleine.

überspitzt gesagt, läufst du seid einiger zeit mit einem nagel im kopf hrum und nimmst wegen der schmerzen medikamente, statt einfach den nagel von einem arzt entfernen zu lassen.

dank für deine lange erklärung also bei mir ist bluthdr vererbt vom vater....ich hab kein übergewicht,treibe sport ,tanze etc. ..und gegen die gene kannste nix machen also bei mir sind keine risikofaktoren bin auch nicht einsam...regle haushalt selbst das alles ist es nicht...klar sollte man immer wieder über seine lebensführung nachdenken..tue ich auch aber jetzt hab ichs ....und da muss ich gegen ankämpfen was geht...und dass sex wichtig ist für ne partnerschaft steht wohl ausser frage ........f

@gerard6312

laut arzt war der hohe blutrdruck, den meine oma hatte auch geerbt, daß dem nicht so sein kann, denn wie soll man gene durch eine einfache essensumstellung aufheben, hat meine oma bestens bewiesen. ;)

ich denke, ärzte schieben da allzu gerne und vor allem zu schnell auf gene, wenn sie selbst keine lust haben zu suchen oder nicht fündig werden, was die ursache sein könnte.

ich kann dir nur raten, komplett weg von fertigen sachen, darunter fallen nicht alleine fertiggerichte, sondern auch gekörnte brühe, wurst, käse, marmeladen,..... im grunde alles, was du kaufst, was nicht aus einer einzigen zutat besteht.

bei manchen dingen, die etwa wurst oder käse wird es schwierig gänzlich darauf zu verzichten, weshalb man hier auf qualität achten sollte, diese kann man allerdings leider nicht alleine über den preis ermitteln, sondern hier heißt es umdrehen und lesen, was drinnen ist. befinden sich "normale" zutaten drinnen, die auch der laie sowohl lesen, als auch aussprechen kann und am ende sogar noch weiß, was das ist, dann ist das produkt gut. sind irgendwelche zungenbrecher enthalten, lieber die finger davon lassen. anfangs ist es arg mühselig, wenn man im grunde jede packung, die man in die hand nimmt erst durchließt, weshalb es zum teil einfacher ist, sich gerade zu anfang erstmal auf eine bestimmte lebensmittelgruppe zu konzentrieren, bis man alle nowendigen dinge durch bessere alternativen ersetzt hat und erst dann zur nächsten gruppe überzugehen.

gerade bei brot, backwaren, kuchen, torten, wurst, fleisch,.... lohnt der ganz zum nächst gelegenen handwerksbetrieb, der diese ware noch selbst herstellt.

im grunde gilt, je natürlicher das lebensmittel ist, desto besser. margarine nur dann, wenn sie nicht aus gehärteten fetten besteht oder ganz und gar zu butter greifen. vor allem in süßwaren und fertigen backwaren sind sehr viele gehärtete fette enthalte, entweder nach einer alternative suchen, verzichten oder selbst machen.

alles andere scheint bei dir ja wirklich zu passen, von daher tippe ich bei dir auch auf ursachen aus dem lebensmittelberreich.

bei fetten gilt, am besten unraffiniert, bei ölen am besten kalt gepreßt.

auch das handelsübliche kochsalz kann eine ursache für zu hohen blutdruck sein. salz besteht normalerweise aus über 90 verschiedneen mineralien, kochsalz hingegen maximal aus 4 (natrium und chlorid plus eventuell jod und fluor) am betsen bei salz zu unraffiniertem meersalz greifen oder tiefen- oder steinsalz. auch käse und wurst, welche mit meersalz hergestellt werden sind sorten mit normalem salz vorzuziehen. gleiches gilt auch bei backwaren. ein verzicht auf salz oder eine starke reduktion, wie es ärzte gerne empfehlen ist hingegen nicht notwendig, sofern man auf ein salz zurück greift, welches eine natürliche mineralienzusammensetzung hat.

im grunde könnte man darüber einen roman schreiben, aber im großen und ganzen gilt, je natürlicher ein lebensmittel ist, desto besser ist es auch für die gesundheit.

ich drücke dir ganz dolle die daumen, daß du die ursache bald findest und abstellen kannst.

dann steht auch dem sex nichts mehr im wege. ;)

Was möchtest Du wissen?