Schizophrenie oder ganz normal?

5 Antworten

Schizophrenie ist das nicht- das hat bizarre Symptome. was du schilderst, kann schlichtweg geträumt sein bzw. eine Täuschung, aufgrund einer Erwartung- man ist nicht ganz wach und orientiert, denkt deshalb, die Freundin wäre da, obwohl sie es nicht ist, und in der Erwartung, die Freundin zu hören, "hört" man sie. ist das gleiche, wenn man das Telefon oder die Türklingel "hört", sobald man den staubsauger anmacht- man denkt, man würde wegen des lärms überhören und bildet sich dann dinge ein, die man nicht überhören möchte.

also für die diagnose schizophrenie reicht das leider nicht aus, auch wenn es schon erschreckend ist so etwas festzustellen wie du mit deiner freundin da in der nacht. wenn man eine sich manifestierende schizophrenie hat, dann gehören da weitaus mehr beeinträchtigende symptome dazu als solche akustischen und optischen phänomene. da ist dann das gesamte leben so stark beeinträchtigt, dass man unbedingt medikamente und therapie braucht. vielleicht sprichst du aber mal mit einem arzt darüber, wenn es dich sehr beunruhigt und erhältst so ein bißchen mehr gewissheit..?!

Schizophrene Erkrankungen haben einen langen Vorlauf, den zumindest die Umwelt bemerkt (und vehement zurück meldet).

Was du beschreibst scheint mir eher eine sich an einen Traum anschließende oder sich damit vermengende hypnagoge Halluzination zu sein. Das ist nicht gefährlich und bedarf keiner Behandlung.

Falls du dennoch eine Abklärung wünscht, wäre ein Facharzt für Neurologie (Neurologe) mit Zusatzbezeichnung Schlafmedizin der beste Ansprechpartner; einen "Umweg" über den Hausarzt zu gehen, halte ich in dem Fall aber für sinnvoll.

Schizophrenie ist das sicherlich nicht. Vielleicht gehörst Du zu den Menschen, die sehr intensiv träumen und sich dann in der Realität nicht zurechtfinden? Wenn Du auch tagsüber das Gefühl hast, jemand würde im Zimmer sein und atmen, dann solltest Du evtl. zu einem Psychotherapeuten. lg Lilo

Also normal ist das nicht....ob das eine Schizophrenie ist, kann ich dir nicht sagen, ich bin kein Psychologe. Hast du in letzter Zeit viel stress und fühlst dich auch psychisch nicht so gut? Ich an deiner stelle würde mal zu deinem Hausarzt gehen, ihm das alles schildern & evtll eine Überweisung zum psychologen mitnehmen..

Arm taub durch kiffen?

Hey, ich bin männlich 16 Jahre alt. Heute morgen bin ich aufgewacht und mein arm war taub, hab mir nichts weiter dabei gedacht doch da es mir eh nicht so gut ging bin ich von der Arbeit Zuhause geblieben. Ich war beim arzt um mich krankschreiben zu lassen und der sagte das das von der Wirbelsäule kommen kann oder vom Gehirn aus und wenn es morgen nicht besser ist muss ich einen Termin beim Neurologen machen. Das Taubheitsgefül (kribbeln wie wenn der Fuß eingeschlafen ist nur nicht so sehr dafür dauerhaft, nicht Kälte bzw Wärme empfindlich, schwäche und ich kann den arm bzw hand nicht so gut koordinieren wie meinen anderen arm) hält nun seit 10Stunden an. Ich habe gestern abend (vor 18 Stunden) mit einem Freund Marihuana geraucht (1gramm, zum 5. Mal in meinem Leben) danach ging es mir nicht so gut und ich hatte mich hingelegt und 7 Stunden geschlafen. Mein Kumpel hat diese folgen nicht und er kennt sich auch gut aus vondemher ist es unwahrscheinlich das das Gras gestreckt war. Ich weis nicht ob das gekiffe was mit dem Taubheitsgefül zu tun hat aber falls wollte ich das besser gesagt haben. Meinem Arzt hab ich das nicht gesagt. Gut möglich das ich die ganze Nacht auf meinem arm lag und mein Gehirn durch das thc das nicht bemerkt hat aber bleibt der arm deshalb 10 Stunden taub? Ich bezweifle das. Abgesehen davon bin ich heute auch ziemlich neben der Spur. Bitte um rat, eine realistische Einschätzung und kein Todesurteil.

Lg Markus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?