SCHIMMEL getrunken- Muss ich zum Arzt?

5 Antworten

Jetzt mal langsam! Der menschliche Organismus kriegt sowas meist ohne großes Gedöns wieder auf die Reihe. Du brauchst also nicht zum Arzt oder ins Krankehaus - und einen Pfarrer brauchst du auch nicht zu bestellen. Schlimmer ist es, über einen längeren Zeitraum Schimmelpilzsporen einzuatmen. Du solltest nur zusehen, dass es nicht öfter passiert - und die schimmeligen Sachen die seit einem Viertel Jahr (!!!) da stehen - endlich entsorgen.

Wenn der Schimmel zum Beispiel schwarz oder grauschwarz war, dann ist der nicht ganz so harmlos. Du wirst daran nicht gleich sterben, aber der grauschwarze Schimmel kann dich schon noch ein paar Tage begleiten. Eine Schimmelpilzvergiftung oder "Infektion" (wenn man das so nennen kann) bemerkst du an zähem, schlecht abwischbarem Stuhlgang. Das geht wieder weg.

Aber weil du erbrochen hast, würde ich an deiner Stelle schon zum Arzt oder ins Krankenhaus gehen.

Was willst du jetzt noch zu einem Arzt? Du hast das Zeug getrunken, ausgebrochen. Wenn es dir nicht schlechter wird, hast du das gut überstanden.

Naja, es ist nun besser, aber ich hab eben diesen ekligen säuerlichen Geschmack(von dem Trinken) der von der Magensäure hochgestoßen kommt. Nach dem Brechen gings mir schon besser. Wollte nun halt wissen, ob ich jetzt Magenkrebs bekommen kann, wenn ich natürlich nur Druchfall kriegen kann, gehe ich nicht zum Arzt . Weiß wer mehr?

Ich glaub die Brause an sich ist schlimmer als der Schimmel^^

Der Körper wird das Zusatzgift, neben dem Brausegift halt ausscheiden, oder wenns zu viel ist und er meint dich schützen zu müssen, dann wirst es ausbrechen...

Natürlich können Leberschmerzen, Darmprobleme und Durchfall auch dabei sein.

Grüße

Was möchtest Du wissen?