Schilddrüsenwerte

4 Antworten

Die Normalwerte hast du doch in Klammern mit angegeben. Also das fT3 ist leicht erhöht, der Rest liegt im Normbereich. Also wenn du an sich keine Beschwerden hast, sind die Werte ganz in Ordnung.

Das ist es ja leider, fühle mich gar nicht gut...

@schumajessi

kann durchaus an der Schilddrüße liegen. Das TSH liegt ja am unteren Grenzwert. Könntest eine leichte Hyperthyreose haben. Aber ich tippe da eher auf einen Infekt oder ähnliches. Wie sehen denn die Leberwerte aus und das Blutbild?

@DerTroll

Andere Blutwerte sind alle in Ordnung. Habe 2 Knoten in der Schilddrüse, seid 10 Jahren.Die Beschwerden habe ich auch seid ca. 10 Jahren. Blutwerte waren bisher immer noch in der Norm

@schumajessi

wurde bei dir jemals das Calcitonin bestimmt?

@DerTroll

Ich glaube nicht, wofür ist das???

@schumajessi

Ansich ist es ein Hormon, daß einfach nur den Calciumspiegel im Blut reguliert. Es wird in der Nebenschilddrüse gebildet und gilt nebenbei als Tumormarker (keine Angst, nicht gleich in Panik geraten. Tumor ist nicht gleich bösartiger Krebs). Das heißt, wenn das Organ irgendwie ernsthaft beschädigt ist, wird es evtl. in höherer Konzentration ausgeschüttet. Nun sagst du aber, die anderen Blutwerte waren ok. Dann denke ich, daß das Ca auch ok war. Vermutlich war das der Grund, warum dein Arzt die Untersuchen des Calcitoningehalts nicht für notwendig hält. Wollte auch nur mal so aus Interesse fragen, mußt dir jetzt nicht einbilden, daß der Arzt einfach irgendwelche Untersuchungen ausläßt.

@DerTroll

Dank Dir. Bekomme auch immer Hitze Flashs(roter Kopf , kaum zum aushalten) in warmen Räumen. Allgemein, vertrage ich Wärme nicht gut...

T 3 ist minimal erhöht, wie Du ja anhand der Normwerte auch selber erkennen kannst. Ob das behandlungsbedürftig ist (was ich nicht glaube) sollte der Arzt sagen, der die Blutuntersuchung veranlasst hat.

bist du besonders dünn? schläfst du schlecht? gibt es irgendwelche anderen körperlichen/psychischen probleme momentan? wenn nicht, besteht bei den werten nicht zwingend behandlungs bedarf m.E.

Hab alles was Du aufgezählt hast, nur bin nicht besonders dünn...

Was "Der Troll" schreibt, stimmt nicht ganz. T3 und T4 liegen hoch (wenn auch T4 noch in der Norm), TSH liegt jedoch deutlich niedrig. Dies weist auf eine Schilddrüsenüberfunktion hin (Hyperthyreose; hohe Schilddrüsenwerte, niedriges TSH, das vom Hypothalamus ausgeschüttet wird und mit Hilfe von Jod umgewandelt in T3 und T4). Kann und sollte medikamentös behandelt werden. Alles Gute, Anell

ist der zweite Nuklearmediziner, Internist war ich auch schon. Hab seid 10 Jahren heftige Probleme, Blutdruck, nervös, unruhig,Schlafstörungen. Hab 2 Knoten und vergrößerte Schilddrüse. medikamente will der arzt mir keine geben. Die Überfunktion ist ja nur leicht...

@schumajessi

Vielleicht versuchst du es noch einmal bei einem anderen Internisten. Der ggf. auf Hormone spezialisiert ist. Alles Gute! Anell

Schilddrüsenunterfunktion - bin ich richtig eingestellt?

Hallo zusammen,

ich habe längere Zeit (ca. 8 Monate) L-Thyroxin 50 genommen, kam damit auch gut zurecht (keine Nebenwirkungen). Jedoch wurde nach einer erneuten Blutuntersuchen festgestellt, dass diese bei mir nicht anschlagen und der Entzündungswert weiterhin hoch ist (siehe Werte unten). Seit ca. einer Woche nehme ich jetzt Novothyral 75 und ich verspüre deutliche Nervosität, Dauermüdigkeit und Schwindelanfälle (jedoch keine Ohnmacht). Meine Ärztin meinte, dass ich mich durch das Tablettensortiment durchprobieren muss, bis der Entzündungswert fällt, das war jetzt ehrlich gesagt nicht das was ich hören wollte :-( Habe auch in den letzten 8 Monaten 10 Kilo zugenommen, obwohl sich nichts an meinem Essverhalten geändert hat. Meine Haare fallen mir auch immer mehr aus... Hatte meine Ärztin gefragt, warum ich nicht einfach eine höhere Dosis vom L-Thyroxin bekomme, statt die neuen Tabletten und sie meinte, dass in dem Novothyral auch das FT4 (oder doch das FT3? Verwechsele das immer :-) ) vorhanden ist, welches vllt dazu führen könnte, dass der Entzündungswert sinkt. Bin mit aber nicht sicher, ob ich die wirklich vertrage, oder sind diese Nebenwirkungen zu Beginn normal?Vielleicht gibt es ja jemanden unter euch, der mir seine/ihre Meinung zu meinen aktuellen Werten geben kann?

FT4 12,51 pg/ml (Normalwert: 8,90 - 18,60 pg/ml), FT3 3,52 pg/ml (Normalwert: 2,10 - 4,70 pg/ml), TSH-basal 2,22 mlU/l (Normalwert:        0,30 - 4,00 mlU/l), Anti-TPO 667 IU/ml (Normalwert: < 60 IU/ml - Graubereich 60 - 80 IU/ml), Calcitonin 2,3 pg/ml (Normalwert: Männer: < 15 pg/ml, Frauen: 10 pg/ml)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?