Schilddrüse und Augen!

4 Antworten

bei Problem mit der Schilddrüse hast Du insbesondere geschwollene Augen, als wenn Du die Nacht durchgesoffen hast oder verprügelt wurdest. Die Schilddrüse mischt sich baer bei so vielem in Deinem Körper ein, dass Du das einfach mal untersuchen lassen solltest. Und was Du sonst beschreibst, passt auch: Haarausfall, unerklärliche Gewichtszunahme, vieeles.

ja sie sind ja teilweise leicht geschwollen und so klein eben unter der liedfalte..keine ahnung wie ichs beschreiben soll!!ich seh halt einfach so gut wie immer fertig aus..als hätt ich halbe nach gefeiert vorallem verglichen mit wie ich vorher aussah...kann akne denn auch mit SD zusammenhängen weil dies hab ich auch plötzlich...

@Cloe08

ich sag's Dir, das ist individuell und kannst fast alles haben. Bei mir waren neben den optischen Schauerlichkeiten auch noch Hüftschmerzen dabei, Übersäuerung (wie beim Muskelkater) - aber alles weg. Die Haare und die Haut werden übrigens deutlich schneller besser, aber bis der Wert sich stabilisert, dauert es halt. Und wenn beispielsweise eine 50er Dosis bekommst, dann nicht gleich nach einer Woche auf 75 gehen und dann auf 100. Dann bekommst Du außerdem richtige psychische Probleme.

@catweazle01

wieso bekommt man dadurch psychische probleme..naja irgendwie logisch schilddrüse und hormone generell wirken ja total auf den ganzen körper ein..

@Cloe08

als ich noch nicht wusste, was los war, habe ich ein paar Mal fast mit meinem Freund Schluß gemacht, den ich wirklich sehr liebe. Ich war völlig launisch, ungerecht und unausgeglichen. Im Nachhinein ist mir das maßlos peinlich, aber ich konnte nichts dafür. Man liest auch von Leuten, die bei abenteuerlicher Selbstmedikamention Depressionen bekommen, innere UNruhe und so Zeug. Deswegen: Die Anordnungen des Arztes befolgen und min. im vier Wochen Rhytmus steigern, besser 6, ich habe es 3 Monats Schritten gemacht. Mir gehts gut.

@catweazle01

ok..naja etz muss ich ja noch 1 woche auf ergebnisse und verschreibung für medikamente warten. aber danke für den tipp! weil depressiv will ich net werden..bin ja mit der jetzigen situation eh schon dauernd traurig..naja vileiecht kkokmmt ja die traurigkeit auch schon etwas von der schilddrüse

@Cloe08

alles Gute, und wenn Du die Medikamente erstmal nimmst: bei mir haben erste sichtbare Ergebnisse eine Woche gedauert

@catweazle01

gut!! Also bei mir ises ja so das alle symptome die ich grad geschildert hab zwischendurch mal voll weggehen das fängt dann damit an dass die blässe weggeeht die augen groß&gesund aussehen und ich das gefühl hab die akne lässt langsam aber sicher nach. Kann das sein? Das die SD zwischendurch mal kurz besser wird oder eben die symptome??

@Cloe08

ach ja auch die müdigkeit is dann wie weggeblasen einmal hatte ich das zum beispiel ich war die halbe nacht mit freunden weg und dachte morgen gehts mir beschissen weils ichs langsam ja schon gwöhnt bin aber dann war ich in ganzen tag super fit musste nicht einmal gähnen und genau an diesem tag haben die augen auch voll gesund ausgesehen und die blässe weg etc..

@Cloe08

nimm die medikamente und Du wirst wieder ausgeglichen sein, wieder schön sein, Dich wieder gut fühlen.

@catweazle01

ich hoffs! :)

Die Basedow-Glubschaugen sind das einzige Augenproblem, das mir zu Schilddrüsenerkrankungen einfällt. Aber Schilddrüsenfehlfunktionen können psychische Probleme auslösen, meist eine Depression. Die gehen oft mit Augenproblemen einher.

die blasse Gesichtsfarbei kann auch von einer Anämie kommen (Blutarmut); auch da mischt die Schilddrüse mit. Dann hast Du sicher auch zu wenig Eisen - FRAG DEINEN ARZT

Eisenwert hat gepasst! ein kleines blutbild wurde schon lang gemacht...

@Cloe08

auch jetzt aktuell? Aber wie gesagt, die Schilddrüse macht Dir auch Wurstfinger,komische Haut, filzige Haare, Haarausfall - das ist individuell und da ist echt alles drin. Lass Dir zügig die richtigen Tabletten geben, aber sei dann vorsichtig mit der Medikamentierung. Man muss das Zeug für die Schilddrüse langsam steigern. Veränderungen machen sich gerade mal nach vier bis sechs Wochen deutlich. Das dauert!

@catweazle01

oh gott so lange würde dass dauern...! na toll...naja hauptsache ich würde endlcih wissen woher dieses beschissenen komischen symptome kommen... ja eisenwerte waren aktuell.

Mal eine CT von Deinem Kopf gemacht? Hatte die selben Probleme...

ja wurde gleich als erstes gemacht..alles in ordnung!! wieso wast hast du denn?

@Cloe08

Hirntumor

@katinkajutta

omg!! und das hat solche symptome?? naja ich denken nen tumor hätten se bei meinem CT schon gesehen oder??

Hormone durcheinander nach Geburt von Kind bei eine Frau?

Vielleicht kann mir mal jemand weiterhelfen. Es geht speziel um die Hormone einer Frau. Meine Frau und ich sind seit 10 Jahren zusammen. 2 Jahre davon waren extrem super pefekt. Sie hatte bereits 2 Kinder und es war überhaupt kein Problem für mich. Höchstes Liebesglück über 2 Jahre. Sie wurde schwanger und wir bekamen ein gemeinsames Kind. Ab der Geburt (nach ca. 2 Jahren Beziehung) veränderte sich meine Frau extrem. Ich erkannte sie nicht mehr wieder. Ständig unzufrieden, miese Laune, böse, traurig, depressiv, ängstlich und hat dann irgendwann mal alles Vertrauen in mich komplett verloren, was ich nicht nachvollziehen kann. Als anständiger Ehemann tat ich alles für meine Familie und "riss mir richtig den Allerwertesten auf dafür", mal ganz klar ausgeprochen. Haus gebaut usw. Ich gab alles! Sie, also meine Frau, sieht und sah das alles nicht. Ständig nur Stress und alles war schlecht. In den ersten Monaten nach der Geburt dachte ich noch: "es wird wohl mit der Hormonumstellung zusammenhängen". Aber nach 1 Jahr, 2 Jahren, bis heute nach 8 Jahren, keine Änderung mehr. So lernte ich meine Frau nie kennen. Niemals hätte ich mich auf Ehe und ein Kind mit ihr eingelassen in diesem Zustand. Es war auch sicher nicht 2 Jahre von Ihr gespielt. Sie veränderte sich schlagartig um 180 Grad seit der Geburt unseres gemeinsamen Kindes. Wenig Liebe, Sex und Zärtlichkeit, also wirklich alles änderte sich ab diesem Zeitpunkt. Inzwischen sind 8 Jahre vergangen und jetzt hätte ich gern gewusst, ob hier mit den Hormonen etwas schief gelaufen ist? Sie richtet sich selber zu Grunde und ist höchst unzufrieden. Fremde Männer waren auch schon im Spiel. Ja sogar schonmal bei einem gewohnt für gut 12 Monate. Und ständig neue Typen, von denen Sie Aufmerksamkeit bekommt, was aber "nur gute Freunde" sind. Wenn ich dagegen was sage, trifft sich sich heimlich mit immer wieder neuen Männern. Ich kappier es nicht mehr.

Können es die Hormone sein? Kann es sein, dass hier gewaltig was schief lief und sich die Hormone nicht mehr eingespielt haben? Nach der Geburt hatten wir zudem Verhütungsmethoden wie Pille oder Hormonring und Hormonspirale versucht. Sie fühlte sich schlecht und wir ließen es dann wieder sein. Kann auch das ein Auslöser hierfür sein? Was kann ich tun?

Danke Euch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?