Salbe gegen Sportverletzungen: bringt Voltaren überhaupt etwas?

5 Antworten

Ja, Schmerzlindernd, Abschwellend und entzündungshemmend. Die Schmerzlinderung ist vor allem bei eingeklemten Rückenwirbeln von Vorteil, da sich sonst die Rückenmuskulatur verhärtet und dadurch die Beschwerden erst recht grösser werden. Ansonsten kommt es imme auf den Zeitpunkt an. Am Anfang ist bei manchen Verletzungen Voltaren besser als Heparinsalbe. Gehen die Beschwereden zurück, so ab dem dritten Tag ist Heparinsalbe meist besser. Am ersten Tag ist heparinsalbe manchmal kontraproduktiv.

Da ich beruflich mit Sport zu tun habe, habe ich so meine Erfahrungen gemacht, nicht nur an mir selbst. Jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Medikamente. Ich schließe mich der Meinung meines Hausarztes an, der überspitzt formulierte: "Statt VOLTAREN oder MOBILAT können Sie auch Zahnpasta auf Ihre Prellung o.ä. streichen." Mir half REPARIL oder ETRAT; beides ist aus dem Verkehr gezogen. Seitdem schwöre ich auf das Homöopathie-Präparat "Arnica C 30".

paulklaus

Das kommt drauf an, bei Prellungen und Verstauchungen bringts insofern was, dass es die Schmerzen etwas erleichtert, abschwellend wirkt... aber wenn z.B. in einem Gelenk wirklich was richtig kaputt ist (Meniskusriss, Kreuzbandriss...) bringts wohl eher nicht soviel!

Ich war lange Deiner Meinung gewesen bis ich sie mal selber gebraucht habe und seit dem schwöre ich auf sie.

es gibt noch eine Voltaren ich glaube Gel-ist aber verschreibungspflichtig da es mehr schmerzmittel beinhaltet.Empfehlenswert diese Salbe.

Voltaren ist eine Salbe, die Schmerzen lindern soll. Gegen Bluterguss o.ä. empfiehlt sich Heparinsalbe.

Was möchtest Du wissen?