Salatdressing ohne Essig, Zitrone und Brottrunk

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich nenne dir mal Dinge, die du als Basis verwenden kannst:

Verschiedene Öle (die einen starken Geschmack haben) z.B. KALTgepresstes Rapsöl, Kürbiskernöl, Walnussöl. Dann kann du Joghurt in jedes Dressing geben. Du könntest aber auch Pestoartiges bereiten, also Kräuter ganz fein pürieren. Und immer etwas Senf rein. Da kannst du auch milde Sorten mit Geschmack nehmen. Senf wirkt als Emulgator und gibt einen feinen Geschmack. Am Besten nicht zu viele Dinge ins Dressing. Sonst wirds undefiniert.

Wenn dir die Säure fehlt, hast du schon mal drüber nachgedacht, eventuell Ascorbinsäure zu nehmen? Diese sollte keinerlei Auswirkungen auf deine Histamin-Intoleranz haben.

Frag mal deinen behandelnde Arzt, was er davon hält, wenn du das als Würze verwendest. Verkehrt machen kannst du damit eigentlich nichts, weil der Körper Vitamin C nicht speichern kann und ausscheidet, was zu viel reinkommt. Zudem wirst du es ja sicherlich nicht täglich und kilogrammweise verwenden.

Mit vielen(frischen, gehackten) Kräutern und mit etwas Milch verquirltem neutralen Joghurt bekommst du AUCH ein gesundes schmackhaftes Dressing hin.

es gibt doch so joghurtdressings, ob da essig mit drin ist steht auf der flasche. probiers einfach.

Hallo, was ist denn eine Histamin-Intoleranz und dann auch noch gegen Essig??

Ich habe für dich eine total coole Seite. Dort kann man Infos zu solchen Sachfragen finden:

www.wikipedia.de

@birne58

Ok. Und wie bist du drauf gekommen?

Histaminintoleranz - Ursachen, Folgen und Ratschläge

Hallo!! Ich habe eine wichtige Frage und freue mich über jede hilfreiche Antwort! Bei mir ist ein Verdacht auf Histaminintoleranz, war beim Arzt und in der Stuhlprobe ist ein stark erhöhter Anteil an Histamin heraus gekommen. Ich habe übermorgen einen Bluttest, mal sehen was der aufzeigt. Ich bin SEHR oft antriebslos, müde und erschöpft, habe sogar depressive Stimmungen, habe aber gedacht das kommt einfach von dem ABI Stress und evtl noch der Pubertät oder so. Ich bin momentan 18 und leider untergewichtig. Ich arbeite stark daran zuzunehmen! Trotzdem würde mich es interessieren, ob sich jemand da auskennt? Ich habe keine starken Veränderungen nach bestimmten Nahrungsmittelaufnahmen bemerkt, esse jedoch abartig gerne Schokolade!!! Ich habe seit einizger Zeit Fließschnupfen, ganz komisch da läuft einfach so ohne Grund Wasser aus der Nase, und seit 3 Jahren Nesselsucht, die zeitweiße jedoch vollkommen verschwunden war (1 Jahr lang). Jetzt ist sie leider wieder zurück, nur leicht, auf keinen Fall so stark wie früher, aber meine Haut hat wieder angefangen zu jucken. Auch habe ich oft das Gefühl, dass mein Herz stolpert oder rast, mein Vater und Großvater hatten in meinem Alter jedoch auch Herzrhytmusstörungen und die sind von alleine mit dem Alter verschwunden. Habe vor 3 Jahren ein EKG gemacht, da war ein Verdacht, der sich allerdings nicht bestätigt hat, war alles im grünen Bereich, so auch der Allergietest vor 3 Jahren und das große Blutbild Was kann es also sein? Ist es wirklich HIT? Ich habe öfters Bauchweh und fühle mich aufgebläht nach dem Essen, auch nach kleinen Mengen, habe aber eigentlich keine Probleme mit der Verdauung, kann jeden Tag regelmäßig aufs Klo :) Ich bin wirklich ratlos und habe Angst, dass das große Folgen haben könnte. Meine Periode ist extrem unregelmäßig wegen meinem hohen Leistungssport und Untergewicht, wenn ich meine Tage jedoch habe, habe ich höllische Unterleibsschmerzen, die kaum auszuhalten sind. Ganz liebe Grüße und vielen Dank fürs Durchlesen! Claire

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?