Ruhetag gestalten, wie erholt sich der Körper am schnellsten von intensiven sportlichen Belastungen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, die Ernährung ist wichtig. Vor allem in der ersten Stunde nach der Belastung ist der Körper sehr empfänglich für Proteine und Kohlenhydrate. Richtiges Essverhalten kann die Regeneration beschleunigen (es kommt natürlich immer auf die Art der Belastung an, z.B. Kraftsport vs. Ausdauer...). Ein weiterer wichtiger Punkt ist aussreichend Schlaf und ein geringes Stresslevel.

ein heisses bad nehmen wirkt wunder

Alles, was Spaß macht. Lesen, baden, klönen, basteln, einfach träumen und entspannen, schönen Film gucken, Musik hören - und dich gesund ernähren, vielleicht Salate.

Eiweißhaltige Lebensmittel essen oder trinken, nicht rauchen, kein Alkohol

Was hilft gegen sehr starken Muskelkater?

Hey. Zu meinem Problem: Freitags habe ich Judo-Training von 17.00-22.00 Uhr. (Ich mache das Erwachsenentraining noch mit). Das Training ist relativ anstrengend usw. .... Am nächsten Tag (also Samstag) habe ich dann immer richtig starke Muskelschmerzen im ganzen Körper. In den Beinen, Armen, Bauch, Schultern, Nacken, Handgelenke, Rücken, bei der Taille, an den Seiten meiner Brust,....eigentlich überall wo man Muskeln hat. Ich weis wie Muskelkater kommt und so..durch feine Muskelrisse etc. Aber es ist bei mir wirklich so stark dass ich mich kaum bewegen kann, sehr schwach bin, bei jeder Bewegung tut mir im entsprechendem Bereich der Muskel weh. Wenn ich auch nur huste und dabei die Bauchmuskeln angespannt werden tut es extrem weh. Schon bei den geringsten Belastungen spüre ich sofort Schmerz und kann deshalb keine Kraft anwenden ( selbst die Bettdecke richten ist für mich anspruchsvoll). Ich habe auch gelesen dass die Muskeln sich regenerieren und dass dauert eben so 2-3 Tage bis man nichts mehr spürt und bis der Muskel sich vollständig erholt hat maximal eine Woche. Und man soll mit Muskelkater nicht noch Sport machen da das zu Muskelfaserriss usw. führen kann. Das Problem ist bei mir aber, ich habe ab Dienstag dann wieder Schulsport und bis dahin ist mein Muskelkater immer noch nicht ganz verschwunden. Es verbessert sich zwar von Tag zu Tag aber er ist trotzdem immer noch da. Und trotzdem möchte ich beim Training immer intensiv mitmachen, ich möchte ja schließlich auch etwas Muskeln aufbauen :D Was sagt ihr dazu? Wie kann ich den Muskelkater schnell verringern? Habt ihr Ideen? Und ist der Muskelkater gut oder schlecht? Ist das bei mir schon abnormal? Wenn ihr mir weiterhelfen könntet wäre das echt super hilfreich für mich. Danke^^

...zur Frage

Wurzelbehandlung oder den Zahn ziehen lassen?

Ich schreibe das direkt an dich der das liest!

Mir wurde als Kind vor ca. 9 Jahren erzählt dass ich eine wurzelbehandlung bräuchte. Das habe ich dann auch getan. Die Schmerzen waren damals so unerträglich das ich sie bis heute niemals vergessen werde und niemandem wünsche. Seitdem hatte ich immer weder Probleme mit dem unteren rücken. (LWS) Ich hätte niemals gedacht das es dadurch entstanden sein könnte und dachte mir nichts dabei. Nach 7 Jahren habe ich wieder sehr starke Zahnschmerzen an der selben stelle gehabt trotz putzen und es hat sich eine zahnwurzelentzündung feststellen lassen. Sie entstand weil der dumme zahnarzt damals eine wurzelbehandlung machen ließ. Ich rate jeden von einer wurzelbehandlung ab, da es einfach nur Gift ist für den Körper, lasst den zahn sofort ziehen, anstatt wie ich diese Schmerzen durchzumachen.

Falls ihr rücken oder nackenschmerzen habt oder sogar was geschwollen ist wie bei mir solltet ihr auf der Stelle zum Zahnarzt Arzt gehen und ein Röntgenbild von all euren Zähnen machen lassen, auch wenn sie euch für verrückt erklären und falls ihr schon wurzelbehandelt worden seit werdet ihr die Nachwirkungen evt. wie ich erst Jahre später spüren. Am besten ihr lässt diese zähne sofort ziehen, damit das Gift aus eurem Körper geht. Der Füllstoff mit dem sie das entstandenen Loch stopfen ist sehr wichtig undf war wahrscheinlich bei mir nur pures Gift für den Körper.

Ich würde gern mal eure Erlebnisse diesbezüglich hören.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?