Habe ich Rückenschmerzen wegen zu großen brüsten?

5 Antworten

Hallo,

ja, Rückenschmerzen durch große Brüste sind wahrscheinlich (Habe selbst 70F).

Eine Operation ist völlig unnötig. Du musst lediglich deine Rückenmuskulatur stärken.

Auch der richtige BH ist wichtig. Das Gewicht darf auf keinen Fall auf den Schultern liegen! Die Stützfunktion muss aus dem Unterbrustumfang kommen, das heißt du musst den Unterbrustumfang möglichst stramm wählen. Er darf aber nicht einschnüren! Die Trägerbreite ist tatsächlich egal... ich besitze auch halterlose BH's. Die Brust muss im BH bombenfest sitzen, das testest du, indem du bei der Anprobe auch mal kopfüber schüttelst.

Viel Spaß mit deinen Boobies!

Naja bei meiner Freundin hat regelmäßig sport geholfen. Die hat ein F und ist mit ihren 164 jetzt auch nicht unbedingt groß und kräftig. Nach ein paar Monaten physio und Fitness, ist es bei ihr aber deutlich besser geworden. Verstehe jetzt sowieso nicht, was sich da bei dir in einer Woche auch großartig ändern soll?!

Ein gut sitzender BH ist tatsächlich extrem wichtig. Lies doch mal Folgendes: http://brawiki.eu/de/site/bhlogie/mythen-ueber-bhs
Auch die anderen Artikel im Brawiki sind sehr hilfreich. Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Größensuche :)

Ich denk es würde bestimmt nicht schaden wenn du Rückenübungen, um die Muskulatur zu stärken.

Du kommst um eine OP nicht drumrum. (Brust) Weiß ich von zwei Fällen im Bekannten Kreis.

Nein, nein und nochmals nein. Ich weiß nicht, was das für Fälle sein sollen, aber Beratung erspart meistens das Messer!

@Bonbonglas

Es geht schlicht und einfach um Folgendes. Wird jetzt nichts , entschuldige den Ausdruck , nichts radikales unternommen bekommst Du spätestens ab 40 - 45 sehr dolle Probleme mit der Wirbelsäule. A.) ... Schmerzhaft  und B.) auch teuer. Muss aber jeder selbst entscheiden.

Wie stelle ich Antrag auf Brustverkleinerung bei der AOK?

Schon seit ich 13 bin hatte ich eine große Oberweite. Jetzt bin ich 19 und ich kenne nicht mal meine BH Größe. Immer wenn ich mir ein BH kaufe hat er mir im Endeffekt nicht gepasst. Den letzten BH denn ich kaufte war in der Größe 85D und der war mir zu klein. Ich habe jetzt seit 1 Jahr regelmäßig Rückenschmerzen, die auch in den Nacken betreffen. Sport habe ich früher gerne gemacht aber jetzt kann ich es leider nicht mehr machen. Egal was ich mache. Es tut in meinen Brüsten weh. Aber ich bin habe kein Übergewicht. Aber ich würde gerne wieder Sport machen. Ich war vor kurzem beim Orthopäden und seine Diaknose war das ich eine Fehhaltung habe. Aber ich habe ihn nichts von meinen Brüsten erzählt weil ich mich geschämt habe genau wie meine FA auch nichts über meine Schmerzen oder Brüsten. Meinen Freund mit den ich seit 3 Jahren jetzt zusammen bin. Sogar vor ihm schäme ich mich meine Brüste zu zeigen und er sieht mein Leiden auch. Meine Lieblingssport Arzt schwimmen kann ich schon seit Jahren nicht mehr machen weil ich mich sehr schäme für meine Brüste. Ich möchte gerne einen Antrag auf Brustverkleinerung stellen, ich habe schon Angst vor der OP aber das Risiko nehme ich an. Jetzt weiß ich nur nicht wie ich einen Antrage stellen soll? Und von wo ich so ein Formular herbekomme? Und ob ich zum Schluss doch meine Brüste mal kontrollieren sollte von meiner FA und ob ich meinen Orthopäden davon erzählen sollte. Oder meinen Hausarzt?

Kann mir jemand ausführlich erklären was schritten was ich jetzt machen kann und wie gut meine Chancen sind

bin 1,80 und wiege 74kilo. BH Größe unbekannt. Nicht übergewichtig, war es noch nie.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?