Rückenschmerzen vom Schwimmen - Wie kann das sein?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vermutlich bist Du im Bruststil geschwommen. Wenn davon die Rede ist, dass Schwimmen gesund ist, ist Brustschwimmen explizit nicht gemeint.

Man kann sich beim Brustschwimmen ziemlich einfach Knieschaeden und Nacken- und Schulterbeschwerden holen. Die Knie leiden unter der schraegen Belastung beim Beinschlag, der Nacken ist gefaehrdet, weil man zum Einatmen den Kopf recht weit in den Nacken legen muss - von Leuten, die den Kopf die ganze Zeit ueber Wasser halten, wollen wir gar nicht erst reden.

Am gesuendesten ist das Rueckenschwimmen (wenn man von der Kollisionsgefahr in vollen Becken absieht), direkt danach kommt das Kraulschwimmen.

Vom Brustschwimmen bekomme ich auch leichte Rückenbeschwerden - versuche mal zu kraulen oder Rückenschwimmen

also ich geh einmal in der woche schwimmen im ferein und bis jez hat ich nur 2 mal muskel kater und schwimmen ist eigentlich auch gesund besonders rückenschwimmen brust schwimmen ist nicht so gesund !!! mach auf keinen fall pause vileicht muss sich dein körper nur an den sport gewöhnen

Entweder ist es ein Muskelkater, weil du aus der Übung bist, oder du schwimmst "falsch": oft hält man beim Brustschwimmen den Kopf zu steil aus dem Wasser, damit man kein Wasser in die Nase bekommt, das belastet den Nacken sehr. Also besser Rückenschwimmen oder Kraulen, oder auch beim Brustschwimmen: Gesicht ins Wasser. Viel Spaß weiterhin!

ich denke das wird muskelkater sein. Wenn du sagst, dass du schon lange nicht mehr schwimmen warst, kann das durchaus passieren.

Was möchtest Du wissen?