Rückenschmerzen und laufen?

2 Antworten

Die Frage kann nur ein Arzt beurteilen, NACHDEM die Ursachen diagnostiziert wurden. Rückenschmerzen können viele unterschiedliche Ursachen haben. Macht man den falschen Sport, dann kann sich der Zustand sogar verschlimmern. Deshalb ist immer anzuraten, einen Arzt zu konsultieren.

Rückenschmerzen gerade wenn sie nicht muskulär sind können extrem viele Ausläser haben, wenn sie allerdings keine Schmerzen bei der Aktivität hat kann sie das auf jeden Fall machen.
LG

Warum nur diese Rückenschmerzen und Taubheitsgefühle?

Ich wollte euch einmal um Rat, denn ich weiß einfach nicht mehr weiter. Habt ihr Erfahrung mit Rückenschmerzen?

Also alles fing damit an, dass ich vor 5 Monaten ein Kind bekommen habe. Die Schwangerschaft war nicht einfach, hatte auch währenddessen schon Rückenschmerzen. Zudem kam, dass ich Literweise viel zu viel Fruchtwasser hatte, was auch belastet war. Bei der Geburt wurde mir eine PDA verabreicht, leider saß die nicht richtig, sodass nur das linke Bein taub war. Das Stechen zog durch die komplette Wirbelsäule, im Gegensatz zum zweiten stechen für den Kaiserschnitt.

Dachte die Rückenschmerzen würden besser werden nach der Schwangerschaft, aber dem war nicht so. Habe Rückenübungen und Co ausprobiert, doch davon wurde es noch viel schlimmer. Selbst starke Schmerzmittel helfen nicht. Die Schmerzen sind mittlerweile so stark, dass ich nicht mal mehr den Alltag schaffe wie kurz laufen, Staubsaugen, einkaufen und co. Dabei bin ich immer sehr gerne beispielsweise spazieren gegangen. Das möchte ich gerne auch wieder können. Blöderweise hab ich noch einige Monate bis zum Neurologentermin und der Orthopäde wollte ohne dessen Befund nichts tun.. Auf Facharzttermine wartet man immer sehr sehr lange.

Ich fühle mich morgens total steif, als wäre ich nicht Mitte Zwanzig sondern Jahrzehnte älter. Teilweise habe ich neben den Schmerzen im Unterrücken, einen steifen Nacken und rechts von der PDA Einstichstelle Richtung Nieren und in der Wirbelsäule (wenn man sich diese als Rohr vorstellt) ein dumpfes kühles Taubheitsgefühl, als hätte mir dort jemand Kochsalzlösung reingespritzt (kenne ich vom Blutspenden). Und zu allem Überfluss fangen dann nach kurzer Belastung meine Arme und Finger an leicht zu kribbeln und bekommen die schwere, die jeder kennt kurz bevor die Arme richtig einschlafen. Das selbe habe ich auch in den Beinen. Und wenn es soweit ist geht weder liegen, noch sitzen, geschweige denn stehen und laufen...

Ich weiß nicht mehr weiter bin echt verzweifelt. Zumal ich solange bis zu den Arztterminen nicht warten kann, denn ich muss im August nach den Ferien pünktlich wieder fit sein und 8 Stunden arbeiten, da ich eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau im 3. Lehrjahr absolviere. Nur leider sehe ich mich momentan nicht mal eine Stunde Stehen und Schleppen. Aber ich kann den Job so nicht mehr machen, und schmeißen wäre auch reichlich dämlich.

Habt ihr Erfahrung mit so etwas? Hattet ihr das nach der PDA vielleicht auch? Habt ihr vielleicht Tipps was ich machen könnte?

Ich möchte doch nur meine Ausbildung machen und mit meinem Kind rumtollen können.... :`(

Danke schon mal für eure Erfahrungen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?