Rückenschmerzen mit Brustdruck?

5 Antworten

Strolchi hat wahrscheinlich völlig recht. Wenn das ist, seit Du im Büro arbeitest, hast Du entweder einen ganz schlechten Stuhl oder Du sitzt nicht richtig. Wenn man sich eine falsche, verkrampfte Sitzposition erstmal angewöhnt hat, ist das schwierig, da wieder rauszukommen.

Sprich das doch mal bei Deinem Therapeuten an. Zeige ihm mal kurz auf dessen Bürostuhl, wie Du den ganzen Tag sitzt.

Eine andere Möglichkeit wäre - das wurde hier auch schon angesprochen - ein einklemmter Nerv. Das kann man nur im MRT sehen, ob dem so ist. Gibt es da Orthopäden, wo Du bist, damit Dich vielleicht mal einer zum MRT oder CT überweisen könnte?

lg Lilo

Das kann alles mögliche sein.
Von schlechter Haltung (wegen Stuhl) und zulangem Sitzen am Stück allgemein, über einen geklemmten Nerv, blockierten Wirbel, verkrampften Muskeln bis zu einem Bandscheibenvorfall - da ist alles drin.

Ich bekomme Rückenschmerzen, wenn ich zu lange am Stück sitze oder stehe. Gehen hilft mir sehr. Außerdem versuche ich Stress im Rahmen zu halten, davon verkrampfe ich allgemein. Das macht mir dann auch Rücken-, Schulter-, Nacken- und dann auch Kopfschmerzen.

Danke sehr. Ich habe viel Stress und ständig Stress Knoten im Rücken

Matratze / richtig liegen ist wichtig

Ich habe meine Rückenschmerzen mit einem Mix aus Übungen/Bewegung und der richtigen Matratze gelindert - besser gesagt mit einem Luft-Schlafsystem (hatte ich von der Website des Deutschen Skoliose Netzwerkes erfahren). Dieses Ergofit Air konnte sozusagen im Schlaf meinen Rücken wieder herstellen, ganz ohne Ärzte und OPs. Ohne Bewegung wird es aber vermutlich nicht besser - also mein Tipp: aktiv bewegen, nachts passiv richtig liegen. Gute Besserung!

Die Statik ist das wichtigste, um gesund zu bleiben. Durch Blockaden können auch Organe falsch funktionieren - das finden unsere Ärzte aber nur heraus, wenn sie entsprechend über den Tellerrand hinaus und fachübergreifend ausgebildet sind.

Eine Blockade von Wirbeln, wo sich schon die Muskulatur verspannt und verhärtet hat, bekommst du allein nicht weg. Zuerst mal muss man die Stelle(n) aufspüren, was Fachleute wie Dipl.Physiotherapeuten und Osteopathen allein anhand der Symptome können und dann die Ursache beheben.

Das A&O ist jedoch die richtige Sitzposition und der richtige, auf dich angepasste (oder anpassbare) Bürostuhl. Tipps zum richtigen Sitzen: http://www.ergo-online.de/html/grundkurs_bueroalltag/arbeitsplatz_einrichten.htm. Das ist so wichtig dass hier die Berufsgenossenschaften Referenten in die großen Firmen schicken, um dort Aufklärung zum richtigen Sitzen zu leisten.

Um die Statik immer wieder zu optimieren, gibt es ganz geniale Einlagen von www.jurtin.at, die den Fuß ergonomisch aufgerichtet halten. Sie werden a,hängenden Fuß angepasst und bewirken dadurch, dass die darüberliegenden Gelenke sich auch aufrichten und gerade ablaufen - alles hängt mit allem zusammen, besonders die Gelenke!  

Auf der Webseite findet man Jurtin-Vertragshäuser (meist örtliche Sanitätshäuser) überall nach Postleitzahlbereich, dort kann man bei der Terminanfrage nach dem Text fragen, der auf der ärztlichen Verordnung (Hausarzt reicht) stehen soll, damit die Kasse die Kosten übernimmt. Ich habe inzwischen schon das zweite Paar, da ich damit prima gehen kann, schmerzfrei, und alle Gelenke entspannt funktionieren.

Ich hoffe, mein Rat bringt dir etwas. Mit solchen Schmerzen kannst du jedenfalls nicht weitermachen, da brauchst du Hilfe!

Alles Gute!

Wen du im Büro arbeitest, solltest du mal deinen Bürostuhl genauer anschauen. Eventuell liegt es an deiner Sitzhaltung und der Einstellung des Bürostuhles..

Was möchtest Du wissen?