Ich habe immer Rückenschmerzen beim Bauchmuskeltraining. Was mache ich falsch?

11 Antworten

Wenn die Bandscheiben überbelastet werden und schmerzen ist das kein Muskelkater, sondern eine Warnung, dass hier was gewaltig schief läuft! Bandscheiben sind wie Dämpfungsringe zwischen den Rückenwirbeln und halten diese in einem gewissen Abstand, damit die dort verlaufenden Nerven genug Platz haben. Wenn du deine Bandscheiben schädigst, haben die Nerven zu wenig Platz. Das kann zu Schmerzen in den Gliedmassen (Ischiasnerv) führen und im schlimmsten Fall zu Lähmungen. Also achte darauf was du machst und lerne es richtig, bevor du statt fit ein Sportinvalider wirst. Schau mal: http://www.youtube.com/watch?v=TKg_cdwq9l4

Sit-ups sind nicht gut für die Wirbelsäule. Man muss auf einen sehr korrekten Bewegungsablauf achten. Irgendwas machst Du nicht richtig.

wie oben beschrieben solltest du auch den gegenspieler trainieren, also viell. davor kreuzheben, oder perfekt bankstütz. das ist eine stabilisationsübung wo die die gesamte rumpfmuskulatur kräftigst. was noch sein kann. spann den bauch an beim crunch, damit du nicht zu sehr in hohlkreuz fällst beine unten lassen und anwinkeln, versuch mal schräge wo du die beine in kombi mit anhebst.

wenn deine Lendenwirbelsäule beleidigt ist, dann solltest du keine situps machen - such dir eine andere Übung, mit der du deine Bauchmuskeln trainieren kannst

Hallo,

ich denke, dass du die Übungen falsch machst und dadurch dein Rücken belastet wird. Bevor du einfach Übungen durchführst solltest du dich erstmal informieren und aufgrund der Anleitungen das Ganze richtig angehen. Hier habe ich eine gute und einfache Anleitung für dich. Gesunde Grüsse Diana http://www.ratgeber-erfolgs-ebooks.de/kreuz/index.htm

Was möchtest Du wissen?