Rückenmuskeln bei 22 jähriger Stute aufbauen! - aber wie?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das gleich Problem habe ich mit meiner " Oma" auch gehabt. Stangenarbeit hilft, denn wenn es Bauchmuskeln aufbaut, werden gleichzeitig die Rückenmuskeln gestärkt. Such dir hügeliges Gelände, und dann rauf im Schritt mit der Zosse. Und wieder runter und rauf. Aber im Schritt! Ziehen hilft auch, als einen Reifen anspannen sozusagen, der is leicht, aber es liegt gewicht auf der brust und es muss all seine muskeln einsetzen um zu ziehen. Das aber nur machen, wenn das Pferd es kennt und ruhig bleibt. Weil auch hier gilt: Schritt ist am effektivsten. Vergiss vor und nach den Einheiten Dehnungsübungen nicht. Auch bem reiten muss man auf korrektes reiten achten, auch beim westernreiten. Ich reite auch western und da heißt es nicht einfach rauf aufs pferd und ohne gymnastizierung reiten. hol dir bücher dazu oder geh mal in unterricht oder hol dir n reitlehrer an den hof. viel spaß und erfolg!!

Also auf jeden Fall regelmäßig Mash und Müsli, rückwerts gehen ist super, aber nur wenn sich die kleine biegt und die hufe schön hebt, genauso traben, 3h Gelände ist ziemlich lang für das Alter da muss man gut trainiert sein überlaste sie nicht ; ) LG Und viel Glück damit das mit ihr klappt ; )

okay :) rückwärts geht sie super, trabt auch gut & hufe heben klappt auch :) nein darauf auchte ich schon ;) die ist echt ein top fites Pferd, nur ihr Rücken.. :/

Die Rippen ertasten zu können ist eigentlich ein gutes Zeichen, da sich dort Fett ansetzt. Die Frage ist also sind Muskeln oder Fett weg? Sieht der Rücken harmonisch aus also ohne löcher, Senkungen oder sonstiges? Passt der Sattel?

Du darfst bei einem so "alten" Pferd nicht zu viel fordern, weil sich Muskeln nur langsam aufbauen. Dressur mit korrekter gymnastizierung ist also Grundvoraussetzung, sonst ist klattern oder Stangenarbeit gut.

am widerrist geht das total ein. und der Sattel der ihr immer super passte macht auf einmal druckstellen am bauch :/

leider habe ich nicht viel ahnung von dressur da ich eher western reite. aber Innen- und außenstellung mache ich öfters

@horsesmiey

Dann passt der Sattel wohl nicht, also muss ein neuer gefunden werden.

Auch beim Westernreiten soll die Oberlinie gestärkt werden, es ist also wichtig korrekt zu reiten, dann ist die Reitweise egal. Da du erstmal einen neuen Sattel finden musst, wirst du dich am besten demnächst mit Bodenarbeit auseinander setzen also V/A longieren usw.

Was möchtest Du wissen?