Rtialin rezeptfrei bestellen

5 Antworten

Die Bestellung von Medis im Ausland via Internet geht meistens in die Hosen. Bestellungen von Arzneimitteln im Postversand aus Nicht-EU-Ländern sind generell verboten. Das ganze nennt sich Verbringungsverbot (Arzneimittelgesetz). Der Zoll beschlagnahmt die Sendung und kassiert erstmal ein Verwarnungsgeld in Höhe von 35 Euro. Je nachdem, was vorliegt geht es dann mit einem Bussgeld zwischen 100 und 200 Euro weiter. Beim Ritalin könnte es auch strafrechtliche Konsequenzen haben, da es sich um ein BTM handelt.

Ab um Arzt, nix Internet und Selbstmedikation. Aus vier Gründen.

  1. Vor der Therapie die Diagnose. Deine Freundin könnte auch etwas anderes, selteneres mit ähnlichen Symptomen haben (da gibt es einiges) und das bleibt dann unbehandelt - wär' doch blöd.

  2. Der Arzt untersucht deine Freundin auch körperlich, Checkt das Herz und Kreislauf und mach ein EEG. Bei bestimmten Herzerkrankungen und bestimmten, sehr seltenen Epilepsien - die die Betroffenen oft nicht bemerken - ist Methylphenidat ("Ritalin") eventuell tödlich. Das muss (und kann) absolut sicher ausgeschlossen werden.

  3. Es muss sauber und unter Anleitung des Arztes die Dosis und deer Einnahmerhythmus gefunden werden. Das dauerte eine Weile und ist ziemlich kniffelig. Ich hab fast ein Jahr dafür gebraucht.

  4. Bei ADHS ist eine Psycho. bzw. Verhaltenstherpie immer nötig. Immer.

Dass es illegal ist weisst du ja eh schon.

Also, bitte scheuch sie zum Doc aber schnell, die haben nämlich üble Wartezeiten. Mach den Termin mit ihr und erinnere sie dann in ein paar Monaten daran. Sie wird ihn vergessen.

Gute Antwort, damit ist alles gesagt.

Tja ich weiß nicht warum ich eigentlich antworte. martinpalatina hat alles bereits gesagt!

So viel ich weiss, werden Menschen mit ADS durch Ritalin konzentrierter, ausgeglichener.

Kann , muss aber nicht sein!

Obwohl ich ADS habe, werde ich durch Ritalin/MPH nicht konzentrierter oder ausgeglichener.

Ich verwende andere Medikamente vom Arzt und bin auch lange in Therapie!

Ein normaler Mensch, der keine Probleme mit der Konzentration hat, würde durch Ritalin eher unkonzentriert.

Nein. Gerade die Normalen missbrauchen es evtl. für Prüfungen, Leistungssteigerung, etc.

Nein. Gerade die Normalen missbrauchen es evtl. für Prüfungen, Leistungssteigerung, etc.

Ja, neurtotypische Menschen werden wohl unspezifisch wacher und konzentrierter aber auch etwas "gestresster", auf keinen Fall aber ruhiger. Eigentlich nix für Prüfungen etc.

Ich reagiere extrem gut auf MPH, ich werde bei sehr kleinen Dosen sehr viel ruhiger, merklich fokussierter und weniger Impulsiv aber nicht konzentrierter.

Hab da letztens einen interessanten Blog gefunden - das ist wohl die typische Wirkung auf Menschen ohne ADHS (aber mit Narkolepsie, der zweiten Indikation für Ritalin):

http://kathrinpassig.posterous.com/ritalin-haufig-gestellte-fragen

@martinpalatina

Ja es wirkt bei jedem Mensch anders. Das gilt auch für NTs. ^^

Dennoch scheint es viele Leute zu geben, die quasi den "Stress" gut im Griff haben und mit Neuro-Enhancer sich "hochdopen" können ohne Ende. ^^ (sieht damals z.B. als Kaffee "erfunden" wurde)

Es wirkt halt auf jeden anders und es hängt von der Person ab. - Anders lässt es sich wirklich nicht 100% erklären. :'(

Ohne Rezept kann man das schon bestellen, das ist aber sehr gefährlich,weil es sein kann, dass man eine Fälschung bekommt. Ritalin sollte immer nur das Mittel der letzten Wahl sein! Ich habe in meiner Tätigkeit als Referendarin an einer Grundschule erlebt, welche Auswirkungen so eine Ritalin-Gabe für die Kinder hat.

Wichtiger wäre es erstmal, eine genauere Diagnose zu bekommen,
denn das scheint noch nicht erfolgt zu sein, wenn jeder Arzt was
anderes sagt. Selbst wenn es sich wirklich vielleicht um ADHS handelt, dann gibt es erstmal verschiedene andere Behandlungsmöglichkeiten, bevor man auf
solche "Drogen" zurückgreift! Da wir hier in Deutschland sind, gilt die Verschreibungspflicht für die Beschaffung z.B. von Ritalin, das übrigens nicht nur verschreibungspflichtig ist, sondern noch viel strenger, dem Betäubungsmittelgesetz unterliegt, auch hier. Das heißt der Verkauf durch eine ausländische Apotheke nach Deutschland unterliegt nationalem Recht, im Falle von Ritalin also wieder dem deutschen Betäubungsmittelgesetz, und darf rezeptfrei hierher nicht abgegeben werden. Lieber etwas gesünderes nehmen was auch rezeptfrei ist. 




Es gibt kein Ritalin ohne Rezept, das wäre strafbar. Auch Versandapotheken benötigen ein Rezept.

Was möchtest Du wissen?