Romane aus der Psychotherapie

5 Antworten

Ganz neu: "Das Leben, die Liebe und ein Jahr auf der Couch" -von Lorna Martin (wahre Begebenheit) ...und was ich noch auf jeden Fall empfehlen kann und ganz neu ist: "Mein Leben ist wunderbar" von A. M. Homes!! Ich denke, dass ist genau das was du suchst. In beiden Büchern geht es hauptsächlich um eine Therapeutin und ihrer Patientin, die enge Verbindung. Das sind meine absoluten Lieblinsgbücher!!!! Die sind sehr ergreifend ...

Zum Beispiel das kürzlich erschiene Buch: Ein Engel auf der Couch von Kathleen Christochowitz. Hier beschreibt die Romanfigur ihre Therapie, warum sie überhaupt eine macht, ihr Verhältnis zur Therapeutin und über ihr Leben. Und dass alles von der Therapie-Couch aus. Sehr spannend und frech geschrieben.

Jeden Tag ein bißchen näher von Yalom / Ginny Elkin. Ein Therapeut und eine Patientin schreiben nach jeder Therapiesitzung ihre Eindrücke auf - sehr lesenswert. Yoram Yovell - der Feind in meinem Zimmer -> aus Therapeutensicht.

zwar kein Buch (vielleicht gibt es einen amerikanischen Roman als Vorlage "Princ of Tide"?): Herr der Gezeiten*) mit Nick Nolte und Barbara Streisand. Bis auf den Tabubruch einer Therapeuten-Klientenbeziehung ist das eine gute Darstellung einer gelungenen Therapie bei einem schwerwiegenden, verdrängten kindlichen Trauma!

*) Link bei Amazon dazu: http://www.amazon.de/Herr-Gezeiten-Nick-Nolte/dp/B00005UL98/ref=sr11?ie=UTF8&s=dvd&qid=1228578792&sr=8-1

Geht zwar "nur" um ein Kind, aber ein sehr schöner, rührender Roman ist "Dibs" (geht um ein authistisches Kind) ... weiß aber leider den Autor nicht mehr.

Habs gefunden: Autorin ist Virginia M. Axline

Was möchtest Du wissen?