>Rippenprellung< weinen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Prellung verursacht im Allgemeinen größere Schmerzen als ein Bruch, zumindest so lange, wie du den gebrochenen Knochen nicht belastet. Meistens ist ein gebrochener Knochen nach 6 Wochen wieder zusammengewachsen. Eine starke Prellung verursacht noch wesentlich länger Schmerzen, auch wenn diese mit der Zeit geringer werden.

Bei der Einschränkung kommt es natürlich darauf an, welchen Knochen du dir gebrochen hast, oder wo du dir eine Prellung zugezogen hast. Hast du dir also ein Bein oder einen Fuß gebrochen, kannst du überhaupt nicht damit auftreten. Eine Rippenprellung ist sehr schmerzhaft, da du bei jedem Atemzug Schmerzen bekommen kannst, vor allem aber, wenn du lachst! Das vergeht dir durch die auftretenden Schmerzen, dann schnell wieder!

Danke für die schnelle Antwort!

Super Antwort

Moecht noch ergaenzen: weinen muss man nicht, kommt immer auf die Person an, wobei davon auszugehen ist, dass Kinder bei beiden Diagnosen weinen wuerden Schonen sollte man sich, indem man nicht schwe hebt, beim Bruch sowie der Prellung, allerdings neigt man auch dazu, flach zu atmen um den Schmerz so gering wie moeglich zu halten. dies kann aber zu einer Lungenentzuendung fuehren, deshalb sollte man ganz bewusst immer mal wieder 5 bis 10 tiefe Aremzuege nehmen, dabei dann evtl. Die Arme fest um den Koerper schlingen um den Schmerz zu kompensieren und auch an der frischen Luft.

Was möchtest Du wissen?