Woher bekommt man "richtige" orthopädische Einlagen?

4 Antworten

Wurden beim Orthopädieschuster angefertigt auf Kassenkosten seinerzeit. Aber: Der Knick-Senk-Spreizfuß ist nicht zu beheben. Nur bei Schmerzen soll die Einlage stützend zur Linderung beitragen. Barfußlaufen (aber auf weichem Wiesen- oder Waldboden) wirkt kräftigend auf die Muskulatur und hilft enorm - auf Straßen-, Stein oder Holzboden eher schädlich: auch gezielte andere Fußübungen. Im Allg. reichen aber die ca 10.- € - teuren Sporteinlagen mit verstärkter Fußbettstütze.

Vielen Dank für die Antwort. Auf dieser Infoseite beispielsweise:

http://plattfüsse.de/einlagen.htm

steht, dass man mit härteren Einlagen durchaus eine Besserung erzielen kann und das ist auch das, was ich erreichen möchte. Mir kommt es so vor, als ob die Meinungen da sehr auseinander gehen. Woher bekomme ich jetzt eine vernünftige Beratung? Denn ich merke selber dass meine Weichschaumeinlagen ab einer gewissen Belastungsgrenze und -Zeit nicht mehr ausreichend stützen. Muss man damit einfach leben? Dann weiß ich ja jetzt schon, dass meine Knie irgendwann nicht mehr zu gebrauchen sind...

@MissAwesome

Bei den Verkäufern wird bestimmt zu den Einlagen geraten. Aber sie helfen nur schmerzlindernd im Akutfall, indem sie das Fußgewölbe nach oben drücken. Das ist aber nicht die Lösung des Gesamtproblems. Die Fußmuskulatur müsste so extrem gestärkt werden, das sie das Gewölbe aus eigener Kraft in Form bringt. Das schafft wohl kaum einer. Dieses Fußproblem haben fast alle Leute heute in westlichen Ländern und damit lässt sich offenbar auch gut leben. Knieprobleme muss es davon nicht geben.

Müsstest du bei einem Orthopädie-Schuhmacher eigentlich bekommen. Die wird dort genau auf die Füße abgestimmt hergestellt.

Mein Problem ist, dass ich dort ja schon war und es gefühlt seitdem eher schlechter als besser geworden ist. Nach Recherche auf eigene Faust glaube ich jetzt dass Einlagen aus Hartplastik vielleicht das richtige wären. Bin mir da aber auch nicht so ganz sicher deshalb suche ich nach einer speziellen Beratung wo das zumindest in Betracht gezogen wird

Beim Orthopädietechniker. Da bekommst du auch auf dich angepasste Kork Leder Einlagen. 

Hallo, danke für die Antwort. Kork-Leder-Einlagen sind ja mehr so das Standardrepertoire. Die geben nach, genau wie die Weichschaumeinlagen, wenn auch nicht so stark. Suche eher so ein kleines Geschäft wo man zumindest potenziell welche mit Plastik dazwischen kriegen kann.

@MissAwesome

Gerne ! :-) Das kannst du da ja auch bekommen.

Danke für die schnelle Antwort. Hast du denn selber Erfahrungen dort gemacht? Denn irgendein Sanitätshaus das irgendwelche Einlagen macht zu finden wäre ja nicht sehr schwer und das ist auch nicht das was ich suche :)

@MissAwesome

nur mit meinen Kindern, die hatten allerdings immer Ledersohlen.

Was möchtest Du wissen?