Rheumawerte stark erhöht?

3 Antworten

Hey, in meinem Blut sind stark erhöhte Rheumawerte festgestellt worden. Die Ärztin meinte, meine Symptome passen eigentlich nicht dazu

Der erhöhte Rheumawert ist ebenfalls nur ein Symptom. Was sind denn die anderen Symptome?

Ist es damit sicher, dass ich Rheuma habe und was bedeutet das?

Es gibt auch andere Möglichkeiten, weshalb Rheumawerte plötzlich erhöht sind. Deshalb will die Ärztin es ja auch weiter abklären.

Ist meine Lebenserwartung dadurch reduziert?

Das hängt davon ab, ob du die Erkrankung ursächlich behandelst oder nicht. Wenn du nur die Symptome der Krankheit unterdrückst, dann besteht die Krankheit und ihre Ursache natürlich weiter und das kann dann im Lauf der Zeit zu anderen Krankheiten führen, die deine Lebenserwartung durchaus reduzieren könnten. Aber das ist zu diesem Zeitpunkt Spekulation - du brauchst erst einmal einen vernünftige Diagnose.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ärztlich geprüfter Gesundheitsberater, >20 Jahre Erfahrung

Hier wird erklärt, weshalb hohe Rheumawerte nicht zwangsläufig bedeuten müssen, dass der Patient auch an Rheuma erkrankt ist.

https://www.internisten-im-netz.de/mediathek/blutbild-erklaerung/rheumafaktor.html

Warte erst mal ab. Deine Ärztin meint ja auch, dass Deine Symptome nicht passen. Lass weitere Untersuchungen vornehmen und hinterher bist Du schlauer. Es ist aber ja schon mal gut, dass sich überhaupt jemand darum kümmert.

Ich wünsche Dir alles Gute

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Krankenschwester, Stationsleitung, PDL, 4 Semester Medizin

Auch wenn der Rheumafaktor vorhanden ist, heißt das noch nicht, dass es auch ausbricht.

Selbst wenn es ausbricht, kann man - sofern man gut eingestellt ist - ganz normal leben.

Ich weiß, wovon ich rede. Ich habe selbst seit einigen Jahren Rheuma.

Welche Beschwerden hattest du? Wurde es bei dir zufällig entdeckt oder hattest du heftige Beschwerden?

@lovelysunshine2

Ich hatte sehr starke Schmerzen in fast allen Gelenken. Das ging so weit, dass ich kaum noch laufen konnte und mich teilweise nicht mal alleine anziehen konnte.

@Munga01

Schreitet die Krankheit denn auch fort bei dir d.h. wird es stetig schlimmer?

@lovelysunshine2

Nein, sie ist zum Stillstand gekommen und ich habe derzeit keinerlei Schmerzen. Heilen kann man sie aber leider nicht.

Aber jetzt warte erst mal ab, ob du tatsächlich Rheuma hast und mach dich nicht vorher schon verrückt.

Ich habe selbst seit einigen Jahren Rheuma.

Und was tust du dagegen?

@joangf

Ich spritze mir MTX.

@Munga01

Ui... Heftiges Zeug mit unschönen Nebenwirkungen. Aber davon geht die Krankheit ja nicht weg, das unterdrückt nur die Symptome. Wäre es nicht sinnvoller, die Ursache der Krankheit abzustellen? Rheumatische Erkrankungen sind in der Regel ernährungsbedingt, da kann man also relativ leicht etwas tun.

@joangf

Rheumatische Erkrankungen können viele Ursachen haben.

Bei mir ist das erblich bedingt. Das kann man leider nicht abstellen.

@Munga01
Rheumatische Erkrankungen können viele Ursachen haben.

Eigentlich nicht. Aber die Medizin arbeitet auch nicht mit den eigentlichen Ursachen, sondern nur mit Symptomen, die dann als (Schein)Ursachen angesehen werden.

Bei mir ist das erblich bedingt. Das kann man leider nicht abstellen.

Alle ernährungsbedingten Zivilisationskrankheiten "vererben" sich. Es ist aber keine genetisch definierte Krankheit, wie bspw. eine Trisomie21, die unheilbar wäre, sondern lediglich eine Vorbelastung, die an die nachfolgende Generation weitergegeben wird und dazu führt, dass die Krankheit mit jeder Generation früher ausbricht. Deshalb kann man sie durch Abstellen der eigentlichen Ursache, der Ernährungsfehler, auch zum Stillstand bringen und häufig heilt sie dadurch auch aus.

Ich will dir da nichts einreden, es ist einfach nur ärztliche und meine Erfahrung aus 20 Jahren. Ich habe Menschen mit chronischer Polyarthritis kennengelernt, die schon einen Rollstuhl bestellen wollten und heute durch das konsequente Abstellen der Ernährungsfehler wieder schmerzfrei und beweglich sind. Und etliche mit Fibromyalgie oder anderen rheumatischen Erkrankungen, die praktisch wieder gesund sind. Ich würde dir von daher empfehlen, es einfach mal auszuprobieren, du hast dabei ja nichts zu verlieren außer der Krankheit.

Buchtip: Rheuma - Ursache und Heilbehandlung

Was möchtest Du wissen?