reizhusten von metopronol und von candesartan

5 Antworten

Angeblich soll bei Candesartan die Nebenwirkung Reizhusten seltener auftreten, aber es ist eine recht häufige Nebenwirkung bei Betablockern.

Eine häufige Ursache für erhöhten Blutdruck ist ein Elastizitätsverlust infolge von Stress (Adrenalin). Candesertan wirkt, indem es die Blutgefäße entspannt und erweitert. Denselben Effekt erreicht man auch mit Weißdorntee. Weißdorntee macht die Gefäße elastisch und senkt auf diese Weise den Blutdruck - und ohne Nebenwirkungen.

Am schnellsten hilft bei Reizhusten ein kleiner Löffel mittelscharfer bis scharfer Senf. Ab in den Mund, gut zerlutschen und dann runterschlucken. Klingt vielleicht etwas hart, aber hilft sofort.

Senf enthält ein natürliches Antibiotikum das Benzylisothiozyanat. Dieser Stoff vernichtet Bakterien und Pilze und verhindert die Vermehrung von Viren. Ideal bei Halsbeschwerden, da der Wirkstoff sofort an der richtigen Stelle wirken kann - und auch ohne die Nebenwirkungen synthetischer Antibiotika.

Nehme seit über einem Jahr auch Candesartan,hatte vorher auch

Metroprolol.

Bin obendrein noch Raucher,habe aber keinerlei Husten-Beschwerden.

Ich weiß das hilft dir nicht viel weiter,entweder es hat bei dir andere Ursachen

oder du verträgst die Mittel nicht.

Frag halt mal deinen HA ob es da irgendeinen Zusammenhang gibt.

Vielleicht gibt es für dich noch ein anderes Präparat.

Ich wünsche dir das du von deinem Husten befreit wirst.

VG pw

danke. ich rauch noch nicht mal

Wenn das alles nicht hilft - Reizhusten, Reizlunge, Reizblase, Reizdarm, Herzschwäche...sind nur einige der vielen Symptome, die bei einer Schilddrüsenunterfunktion auftreten können. Wenn das bei Dir die Ursache ist, war bisher alles nur Symptomenbekämpfung, allenfalls kurzfristig wirksam wenn überhaupt. Unsere Ärzte vermuten meit eine somatoforme Störung, also nicht körperlicher sondern psychischer Genese...deshalb können unsere Ärzte auch bei 50% der Probleme ihrer Patienten nur die achseln zucken. Der TSH wird bei uns nur auf Verdahct mitgemessen, und wenn dann mit seit 10 Jahren wissenschaftlich verlateten Normenen ausgewertet. Mit viel Glück erkennt der Arzt eine LEICHTE Schilddrüsneunterfunktion an bie TSH 4,5. Dabei liegt ein gesunder TSH bei 1,0. Ab 2,0 geh zu einem Endorkrinologen oder Nuklearmediziner.

Screene all deine alten Blutbilder auf den TSH hin. Wie hoch war der im Höchstfall?

  • Viele Wasser trinken generell
  • 3 Tassen Schafgarbetee
  • Schlüsselblumentee Kur
  • Malventee und die Schleimhäute zu pflegen.
  • Vitamin D bis 3000 I.E. pro Tag (bei DM oder in der Apotheke rezeptfrei)

Verdacht auf sekundäre Hypertonie aufgrund Hypothyreose/Hashimoto

Ich weiß, du schreibst von einer langjährigen Sache! Bei dir scheint warscheinlich eine Erkrankung oder ähnliches vorzuliegen, das ist mir klar.

Was ich über Atemwege weiß, sie brauchen viel Flüssigkeit. Lässt sich dein Reizhusten positiv beeinflussen durch viel Flüssigkeit ? Wenn du zum Beispiel mit einem Mal 3 Glässer reines Wasser trinkst ? Erstmal knetet das Schlucken auch minimal die Bronchien durch was diese anfeuchte. Und das zugeführte Wasser erleichtert abhusten und unterstützt die natürliche Funktion der oberen und unteren Atemwege.

den husten hab ich erst 1 Monat. die metropronol habe ich jahrelang genommen. ich probier es mit mehr trinken. danke

Ach, jetzt verstehe ich deine Frage richtig! Du hast starken Hustenreiz durch diese Herz- , bzw Blutdruckmittel ! Ich habe übrigens auch etwas Probleme mit dem Herz. Auf jedenfall vermute ich dieses. Meine Mutter hatte Herzinsuffizenz, ich habe in den letzten Jahren auch seltsame symptome bekommen. War aber nie bei einem Arzt deswegen. Ich versuche so durchzukommen.

Was möchtest Du wissen?