Reibeisenhaut an den Oberarmen, hat jemand einen Tipp dagegen?

5 Antworten

Was bei mir äußerst gut hilft sind die Schüssler Salze Nr. 1 als Creme. Bin jedes mal wieder überrascht, aber schon nach zweimal cremen ist fast alles weg. Probiert das mal. Ist günstig, unkompliziert und schonend.

Nehm die übrigens auch für Hornhaut an den Füßen. Wirkt auch da.

Also meine Kinder haben das auch beide, waren vor kurzem deswegen beim Hautarzt, dieser meinte ich solle bei Ihnen täglich ein Peeling aus Olivenöl und Salz machen, und es mehrereMinuten an den betroffenen Stellen einreiben. Ich weis dies ist sehr aufwendig aber meinen Beiden scheint es zu helfen.

Hört sich gut an. Das werde ich ausprobieren :)

Hey,

ich habe diese "Krankheit" schon, seid ich 6 Jahre alt bin. Ich suche sogut, wie jeden Tag im Internet nach einigen Tipps und soweiter....!

Weil ja zurzeit Fastenzeit ist, habe ich Zucker und Fette, wie Pizza, Pommes...weggelassen und seiddem hat sich meine Haut verbessert.

Klar habe ich noch wie zuvor die Pickelchen und alles drum und dran, aber mein gesamtes Hautbild sieht viel gesünder aus.

Also vielleicht könnte dir das auch helfen, probier es doch einfach mal aus:D

Hallo,

Ich bin 15 Jahre alt und habe leider auch dieses echt nervige Problem der Reibeisenhaut an beiden Armen.. Bei mir ist es sehr stark ausgesprägt, also nicht nur ein paar Punkte, sondern meine Arme sind echt extrem von roten Punkten übersäht. Das ist im Sommer, wenn man etwas kürze Klamotten tragen möchte echt nervig.. Wie ihr alle vor mir schon festgestellt habt: Hautärzte sagen, man soll sich damit abfinden und verschreiben einem evtl. noch Cremes wie Kerapiel, Urea Lotion...

Ich hab mich jetzt noch einmal auf die Suche nach einer Behandlung gemacht, da ich mich einfach nicht damit zufrieden geben wollte, dass man echt durch gar nix -wenigstens eine Besserung- erreichen kann. Und ich bin fündig geworden.. Im Internet hab ich von der sogenannten " Diamant Mikrodermabrasion" gehört, bei der mithilfe von einem Diamantenaufsatz die betroffene Hautpartie behandelt wird. Dabei wird die ganz oberste Hautschicht und die somit abgestorbenen Hautpartikel entfernt. Und das beste: diese Therapie ist schmerzfrei! Ich befinde habe jetzt aller 2 Wochen einen Termin bei einer Kosmetikerin und kann bisher sagen: die Haut ist danach definitv weicher, glatter und reiner. Die Rötung geht etwas zurück, wenn sich die Haut von der Behandlung erholt hat. Als Mittel für zu Hause hat mir die Kosmetikern das MicroSilver Face und Body Spray von cNc empfohlen. Dieses Spray hilft dabei, die Haut zu beruhigen und zu normalisieren. Ich bin begeistert davon und wende es jeden Tag an! Wenn das Spray eingezogen ist, creme ich meine Arme abends noch mit der 'Excipial U10 Lipolotio ' ein (eine sehr fettende Creme). Das Spray ist mit 17 € (100 ml) nicht sehr günstig- aber es lohnt sich wirklich! Den Preis der fettigen Creme weiß ich leider nicht mehr genau..

Also an alle, die wie ich an der Reibeisenhaut leiden- egal an welchen Körperstellen- die Behandlung mit den Diamanten kann ich echt nur empfehlen! Meine Haut ist wie oben schon beschrieben viel weicher und manche Stellen haben sich jetzt schon extrem gebessert (hatte 2 Sitzungen!) .

Falls ihr noch mehr über dies Therpapie erfahren möchtet- fragt mich einfach! :)

Ich hoffe, dass ihr vielleicht auch einen Kosmetiker in eurer Nähe habt, der dies anbietet oder anderweitig eine Verbesserung erzielt.

Liebe Grüße ;)

(Ich hoffe meinen Beitrag liest noch jemand, da diese Diskussion ja schon eine halbe Ewigkeit existiert :) )

Hi! Auch ich habe dieses Problem. Vor etwa einem halben Jahr war ich bei meiner Hautärztin und die hat mir 3 oder 4 verschiedene, ziemlich teure, Cremes, Öle ect. verschrieben. Die haben nicht wirklich was geholfen dadurch habe ich sie nicht mehr nachgekauft. Jetzt benütze ich seit einiger Zeit nur mehr Hirschseife und Babyöl, da diese wenig Zusatzstoffe enthalten. Meine Haut hat sich ein wenig gebessert, aber nicht wirklich zufriedenstellend. Da dein Beitrag schon etwas länger her ist, wollte ich dich fragen ob die Therapie langfristig geholfen hat und wie viel sie etwa gekostet hat?

LG :))

@mella13

Hallo ! :)

Also ich muss sagen, dass mir die Therapie wirklich geholfen hat. Meine Kosmetikerin empfohl mir dazu noch regelmäßig ins Solarium zu gehen (erscheint mir logisch, da Keratoris Pilaris im Sommer ja auch besser wird), aber das habe ich zeitmäßig leider nicht geschafft :( Die Reibeisenhaut ist zwar nicht komplett weg gegangen, aber ich habe einige Stellen an den Oberarmen wo nichts mehr ist. (Musste die Therapie jetzt auch aus Zeitmangel abbrechen .) Meine Haut ist auch deutlich weicher geworden. Bezahlt habe ich pro halbstündiger Sitzung 20 €, was auf Dauer schon ziemlich teuer ist; war aller 2-3 Wochen da.

Leider muss ich sagen, dass die Therapie anfangs sehr, sehr gut angeschlagen hat , sich die Haut nach einer Weile aber "dran gewöhnt" hatte und deshalb nur noch kleinere Erfolge zu sehen waren.

Was ich auf jeden Fall empfehlen kann, auch wenn es schon tausend Mal genannt wurde ist die Creme Kerapil von Noreva. Ich reinige meine Haut mit einem fruchtsäure haltigem Gesichtswasser von Balea (Fruchtsäure ist gut für Reibeisenhaut) und creme sind anschließend dick mit dieser Creme ein, die sehr schnell einzieht.

Nun ja... viel bleibt uns Betroffenen wohl nicht übrig , außer auf's Ende des Sommers warten, wo die Reibeisenhaut durch Sonneneinstrahlung und Wärme deutlich besser ist. Auch das Nicht-Tragen eines langärmligen Oberteils beeinflusst die Haut positiv, da keine ständige Reibung da ist.

Wenn jemand eine neue effektive Methoden gefunden haben sollte- bitte melden :) Ich glaube wir alle wären echt glücklich wenn Ärzte dieses Problem ernster nehmen würden....

Liebe Grüße :)

@Hummelchen96

Danke für die Infos!

Werd mir auf jeden Fall die Creme zulegen und ich hoffe, dass diese Therapie in meiner Nähe auch angeboten wird. :) Ich finde auch, dass sich Ärzte mehr Zeit für Patienten wie uns nehmen sollten und uns nicht nur die standardmäßigen Cremes verschreiben :)

LG (:

Ich hab gehört ,dass sowas wie Bananenessig hilft, also richtige reife Bananen, Zucker etwas Wasser und dann gären lassen. Diese Mixtur mit einem Wattebausch auftragen einwirken lassen und dann unter die Dusche. (ja ich weiß das es ziemlich streng riecht). danach trage ich etwas Creme auf und bette das es klappt. Ich kann nichts versprechen, bin ja selber noch am probieren, aber nach 1 Monat sollte es für immer verschwinden.

Hallo Teiiv ,

mich würde jetzt mal interessieren ob die Methode mit dem Bananenessig geholfen hat ? Dein Beitrag ist ja jetzt schon über ein Jahr alt, also müsstest du deine Erfahrungen ja berichten können ;)

Eine Antwort wäre schön c:

Was möchtest Du wissen?