Regentonne abdichten

5 Antworten

Den Riß beidseits aufrauhen und mit Epoxyharz versuchen abzudichten. Allerdings ohne Gewähr.

Sollte es nicht halten: Bei der nächsten Tonne immer einen Holzstab bei Frostgefahr in die Tonne stecken, das verhindert daß, sollte Restwasser darin stehen, reißt.

Leider hat das mit dem Holzstab bei einer meiner Tonnen auch nicht geholfen...

Ich habe mir einige neue gekauft.

Meine waren sicherlich schon ein paar Jahre alt - und da habe ich eben gedacht, daß das vielleicht auch Materialermüdung war, und daß die so teuer ja auch nicht sind. (300l-Tonne weniger als 30 Euro.)

Du könntest eine Abdichtung (Verkleben) mit Silikon probieren. Aber letztlich ist am Boden ja auch die Belastung am größten. Ich glaube nicht, daß das lange halten würde.

Du kannst es mit Silikon und einem zusätzlichen Glasfiber-Klebestreifen versuchen. Allerdings kann man nicht dafür garantieren , daß die Tonne bei totaler Füllung dicht ist.

im baumarkt gibt es schwarze teerpampe mit irgendwelchen fasern drin zum abdichten von dachrinnen, damit habe ich erfolgreich einen ähnlichen schaden repariert (den namen weiß ich leider nicht mehr)

Wenn die Tonne aus Kunsstoff ist, kannst du versuchen, mit einem Lötkolben die Ränder zusammenzuschweißen. Alles andere - wie kleben etc. - nutzt nichts, denn Wasser sucht sich immer einen Weg.

Hast Du das mit dem Lötkolben schon mal gemacht? Das gibt doch nur zusätzliche Löcher, da das Material bei Hitze schrumpft...

@anjanni

Plastik schmilzt bei Hitze. Natürlich darfst du nur breitflächig mit der Seite des Lötkolbens darüber streichen. Nicht mit der Spitze in das Material pieksen - das gibt natürlich Löcher.

Was möchtest Du wissen?