regelschmerzen-ibuprofen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo. 1. Ibuprofen hilft wirklich 2. Wenn du eine 400er nimmst, reicht das bis zu 4 Stunden. 3. Es gibt 400er, 600er,800er. Mit 14 Jahren reichen die 400er Ibuprofen aus. Nimm aber nicht mehr als 3-4 Stück, ist sonst zu viel für dein Alter, finde ich. 4. siehe Nr. 3

Gute Besserung.

Lege dir über nacht ein warmes Körnerkissen auf den Bauch, hilft manchmal wunder.

Danke hat mir sehr geholfen =) im monet habe ich sie garniht , aber ammonatg ist wieder schule und ich were sie dann ind er schulzeit wiede rbekommen ,ganz klar. aber da die schermzen wirklich unerträglich sind ,kann ich dann nicht in die schule ,das ist keine lösung und buscopan hilftmir nicht ,weiles nur ne stunde anhält

@Matruschka

Aber nehme wirklich nicht mehr als 3-4 400er Ibu täglich und auch nicht alle 4 hintereinander schlucken, is nicht gut.

Hallo Matruschka,

auch wenn die Frage schon ein wenig älter ist, möchte ich gerne noch etwas hinzufügen:

Unsere Dolormin® Schmerztabletten zum Beispiel enthalten 200mg Ibuprofen in der Kombination mit Lysin und können bei mäßig starken Regelbeschwerden angewendet werden. Durch die Kombination mit Lysin wird das Ibuprofen schneller aufgenommen und entfaltet auch schneller seine schmerzlindernde Wirkung.

Jugendliche >12 Jahren und >40kg Körpergewicht verwenden 1-2 Filmtabletten (entsprechen 200-400mg Ibuprofen) als Einzeldosis, maximal 1200mg in 24 Stunden. Jüngere und leichter Personen dosieren entsprechend der Packungsbeilage weniger.

Außerdem können Magnesium und Vitamin B6 helfen, die krampfartigen Regelschmerzen deutlich zu lindern. Denn Magnesium nimmt maßgeblichen Einfluss auf die Dauer der Muskelanspannung in der Gebärmutter. Fehlt dem Körper dieser Mineralstoff, dauern das Zusammenziehen der Muskeln und damit die Schmerzen, länger an.

Unsere 10 Tipps damit die "Tage" zu "Wohlfühltagen" werden können sind: (auch wenn für Dich nicht alle relevant sind)

  1. Leichter Sport ist gut, solange er Spaß macht.
  2. Nutze Wind und Wetter als Energiequelle: Frische Luft entspannt und tut gut.
  3. Atme tief und ruhig - versuche, den Schmerz „wegzuatmen".
  4. Genieße die wohlige Wärme eines Heizkissens oder einer Wärmflasche.
  5. Nimm ein warmes Bad, zum Beispiel mit entspannendem Melissenextrakt.
  6. Vermeide Stress und sorge dafür, dass Du Dich seelisch wohl fühlst.
  7. Strenge Dich vor und während der Menstruation körperlich nicht zu sehr an.
  8. Verwende weniger Salz und würze stattdessen mit frischen Kräutern.
  9. Rauche nicht oder weniger - Tabak kann die Krämpfe verstärken.
  10. Trinke möglichst keinen Alkohol.

Möglichst schmerzfreie Tage wünscht allen Leidensgenossinnen:

Anja 

vom Dolormin® Team 

www.Dolormin.de/pflichtangaben

In deinem Alter empfehle ich Dir Buscopan Plus..das ist ein krampflösendes Medikament kombiniert mit Paracetamol. Ibuprofen nicht dazu einnehmen. Als PTA empfehle ich Dir Magnesium im praktischen Dosierbeutel. Mir selbst hilft immer dad SchüsslerSalz Nr. 7. Ich versteh nur nicht, wenn Du selbst auf die Idee kommst, in die Apotheke zu gehen, wieso du nicht dort direkt nachfragst und dich beraten lässt?! Dort arbeitet qualifiziertes Personal. Dessen Antworten sollten dich zufriedenstellen. Auf Abgaben von Laien würde ich nicht soviel geben!!!

Hallo, Es sind zwar schon viele Antworten gegeben wurden aber ich habe noch was, was vielleicht noch interessant sein könnte. Ich habe auch seit ich das erste Mal meine Regel bekam diese unaufhaltbaren Schmerzen. Meine Mutter hat mir dann gesagt ich solle mal Ibuprofen testen. Das hat geholfen. Da ich aber vor lauter Schmerzen nie was essen konnte ist mir auf die Tabletten auch noch schlecht geworden. Seit ein paar Jahren gibt es Ibuprofen 684 mg und das rezeptfrei! Die sind etwas anders zusammengesetzt und können auf nüchternen Magen genommen werden. Einfach mal in der Apotheke Fragen. Meistens will man mir erst erklären das die rezeptpflichtig sind, aber dann schauen die Apotheken nach und haben auch wieder was gelernt 😃 Sobald ich nur die kleinsten Anzeichen von Bauchschmerzen bemerke nehme ich sofort eine Tablette. Dazu eine Wärmflasche auf den Bauch. Was auch hilft aber viel Überwindung kostet ist Bewegung, sich nicht zusammenrollen sondern die Bauchnuskulatur strecken.

Ich hab die auch oft: was bei mir komischerweise meistens hilft ist sitzen. Heisst ih setz mich einfach ins esszimmer und tue nichts. Liegen hilft mir nur wenns überhaupt nicht geht, Wärmflasche hilft mir nur auf dem Rücken also sitz ich dann halt im esszimmer( ich greife nicht gern zu medikamenten wegen den Nebenwirkungen usw)

Was möchtest Du wissen?