Rechnung eines Radiologen nach MRT-Untersuchung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

3,5 ist der höchste Faktor. Mehr geht nur, wenn vor der Behandlung eine schriftliche Vereinbarung zwischen Patient und Arzt über einen höheren Steigerungsfakrtor abgeschlossen wurden. Was hat sie unterschrieben?

Beratung gibt es bei der Ärztekammer und hier:

patientenberatung.de

Gruß

RHW

Danke für die Antworten. Da ich selber Privatrechnungen beim Arzt (Radiologie) geschrieben habe, kenne ich das auch nur so. Meine Tochter hat jetzt beim Arzt die Korrektur der Rechnung angefordert. Sie hatte vorher weder ein Gespräch noch hat sie irgend etwas unterschrieben. Der Arzt hat als Begründung die 8 angegeben. Ich habe noch keine Antwort von ihr, wie es ausgegangen ist. Auf jeden Fall wird sie sich dann an die Ärztekammer wenden

@helmie47

Ggf. die Rechnung audf den Faktior 2,3 oder 3,5 (wenn eine Begründung über die "Erschwernis" gegeben wurde) kürzen.

Wenn die o.g. Stellen nicht weiterhelfen können, ggf. die lokale Presse einschalten. Ggf. hat man im Sommerloch bessere Chancen.

Oder:

http://www.patientenbeauftragte.de/

.bmg.bund.de/ministerium/kontakt-und-service/buergertelefon.html

@RHWWW

Danke für den Stern!

Ich bin neugierig: Wie ist es ausgegangen?

Warum fragt sie nicht erstmal direkt beim Arzt nach?

Das hat sie auch vor, aber ich dachte, Ihr habt noch eine andere Idee. Vielleicht eine Privatärztliche Verrechnungsstelle oder die Ärztekammer. Irgendwie muß man doch rausbekommen, wie er auf diesen Faktor kommt, der in der GOÄ nicht drin steht. Ich habe jahrelang Privatrechnungen geschrieben aber einen solchen Faktor kenne ich nicht.

Was möchtest Du wissen?