Rauchen aufhören ..und das bei langweiligen Arbeiten?

5 Antworten

Ich kann dir sehr das Buch "Endlich Nichtraucher" empfehlen!
Immer wenn du Bock auf ne Kippe hast, ließ ein paar Seiten darin oder falls das wegen der Arbeit in dem Moment nicht geht, mach dir Stichpunkte, an die du dich dann erinnerst, bzw. kurz hervor holst.

Aber es steht und fällt natürlich ALLES mit deinem Willen! Das ist nur eine Unterstützung.

Als ich damals beschlossen habe aufzuhören, machte ich das von 100 auf 0 (also von ca 15 Kippen/Tag auf 0).😉 Hatte da am Sonntag-Abend meine letzte Zigarette geraucht, den Rest mit absoluter Überzeugung weggeworfen!
Ab Montag dann keine einzige mehr geraucht und abends immer in dem Buch gelesen, was meine Sichtweise aufs Rauchen zusätzlich nochmal extrem (ins Negative) erweitert hat. Somit war das eine ganz gute Stütze.
Aber der Wille muss ohne Wenn und Aber da sein...!

Ich wünsche dir viel Kraft und Erfolg!💪
Du schaffst das! Denk an deine Gesundheit und die ganzen widerlichen Krankheiten, die man vom Rauchen bekommen kann! Es hat ausschließlich Nachteile...

Alles Gute❤

ich würde dir empfehlen die normale zigarette durch die E-Zigarette zu tauschen. Hier hast du nämlich die Möglichkeit

immer mehr Nikotin einzusparen. Du fängst an mit 12mg (entspricht der einer Zigarette an Nikotin) dann kannst du runter auf 9mg.....dann auf 6mg......3mg....letztlich auf 0mg.....und kommst so von der fluppe weg.

Zudem sparst du immens Kosten, bist sozial wieder voll da (nicht jeder möchte mit einem Raucher zusammen sein oder so....) und du hast halt echt vorteile, da du auch verschiedene Geschmacksrichtungen hast, die du dann lieber "dampfst" und so auch von der Zigarette weg kommst.

Wenn du fragen hast, schreib mich an, ich dampfe E-Zigarette seit 2011.

Bei Problemen mit der Lunge sollte man auch keine E-Zigarette rauchen

Um komplett damit aufzuhören meinte Silverhead... Und das ist ne gute Methode, um sich langsam zu entwöhnen und nicht plötzlich, wie die Fragestellerin, das Gefühl hat, man könnte töten für eine Zigarette. Und wenn sie es dann geschafft hat, kann sich die Lunge regenerieren...geht ja nur um den Weg vom hier und jetzt bis rauchfrei = Lunge kann sich erholen!😉

@winnso

Ich danke dir, dass ich - zumindest von dir - nicht missverstanden wurde. 

Ich wollte damit halt sagen, dass man bei einer E-Zigarette ja nichts "verbrennt". Du kannst aber schrittweise das Nikotin einschränken, was den meisten Rauchern mit dem "von heut auf morgen aufhören" halt nicht leicht fällt. 

Man dampft halt 1-2 Monate mit 12 Milligramm

dann weitere 1-2 monate mit 9 milligramm usw usw usw

um dann komplett auf das nikotin verzichten zu können.

@Silverhead2010

Klar! Gerne! Fand deinen Beitrag absolut hilfreich und sehr sinnvoll!☺

Leider kommen solche Reaktionen dann von den Leuten, die nur nach Schlagworten suchen, um sich darüber aufregen zu können und den Moralapostel spielen, aber überhaupt nicht verstanden haben, was man eigentlich meinte...😒

Grüße. Mein Arzt hat mir empfohlen mit dem Rauchen aufzuhören, da ich
seit etwa einem halben Jahr Probleme mit der lunge habe ..

halte Dich daran um Jeden Preis !

Nun hab ich auch schon öfters mal versucht aufzuhören (Rekord liegt bei 5
Monaten) Aber aktuell sitze ich in der Arbeit am schaltschrank bauen
und muss sagen... ich würde für eine Zigarette töten ^^ Das liegt wohl
hauptsächlich dran das es furchtbar langweilig ist aber selbst Kaugummis
und co. Bringen nichts

Dein Geist ist der Schlüssen ....

Willst Du Sklave sein ? wenn Nein, dann bleibe stark & lass die Finger von den Glimmstängeln

naja mein Lungen Problem ist eher psychischer Natur da lungenvoluem und co. weit überdurchschnittlich ist. ich neige dazu unter Stress oder wenn mir einfach langweilig ist zu hyperventilieren oder Luft zu schlucken.. ziemlich seltsam eig.

@Mekkadrill

naja mein Lungen Problem ist eher psychischer Natur da lungenvoluem und co. weit überdurchschnittlich ist

Dein "Problem" hätte Ich gerne :D

ich neige dazu unter Stress oder wenn mir einfach langweilig ist zu hyperventilieren oder Luft zu schlucken.. ziemlich seltsam eig.

Reiß Dich am Riemen & alles wird gut ... ggf. mache Yoga oder Ähnlich

fast so als hätte ich das richtig atmen verlernt

naja ist nicht so toll ständig das Gefühl zu haben als das man gleich abnippeln würde, man aber genau weiß das alle Werte normal bis überdurchschnittlich sind

@Mekkadrill

naja ist nicht so toll ständig das Gefühl zu haben als das man gleich abnippeln würde, man aber genau weiß das alle Werte normal bis überdurchschnittlich sind 

Vielleicht ist das wie bei Benutzern einer Gasmasken ( z.B. Opfer des Wehrdiensts, Fetischistischen usw. ), da haben Leute auch das Gefühl zu ersticken & atmen unkontrolliert -> wenn man kontrolliert atmet geht es & man gewöhnt sich daran

Schon mal an eine dieser E-Zigaretten gedacht? Ich habe 3 Leute im Freundeskreis die dadurch aufhören konnten. Die kann man auch mit Nikotin befüllen ganz ohne den Teer usw...Und da eben langsam den Nikotingehalt im Liquid senken bis du gar keins mehr brauchst =)

Versuchs mal mit Wunderkugeln.
Die beschäftigen auch!

Was möchtest Du wissen?