Wie bekomme ich meine Verstopfung in den Griff?

5 Antworten

Aaaaallllsooo ich bin aus Hesse (HESSEN) und bei uns trinkt mer Äppelwei (APFELWEIN) besorge dir eine Flasche trinke die schön gekühlt und dann kannste renne und kinmmst net mer runer (wenn de des nit gewöhnt bist)

Es helfen: auf nüchternen Magen ein Glas stilles Wasser trinken, Feigen und Dörrpflaumen essen, auch Kleie, Lein- oder Flohsamen helfen den Darm langsam in Schwung zu bringen. Massiere auch regelmäßig deinen Bauch. Gegen sanfte Abführmittel aus der Apotheke ist auch nichts zu sagen, denn du leidest ja nun schon seit 2 Wochen :-(
Geht die Verstopfung nicht weg, mußt du wohl doch zum Arzt. Alles Gute für Dich!

Metamuzil, die Flohsamen, schon probiert (und immer noch). Geht nix wirklich. Und Abführmittel auch. Sogar schon 2 Einläufe.......igitt!

@simoneFN

Oj je du Arme, das noch nicht mal die Einläufe was gebracht haben wundert mich sehr. Ich denke , dann laß dir einen Termin beim Arzt geben.

Ich bin ein gebranntes kind und habe seit 6 Jahren chronische Inkontinenz.Den Tipp den ich Dir gebe hat auch vielen meiner Freunde geholfen.Du nimmst 1/2 Glas lauwarmes Wasser und verrührst 1 Teelöffel Zucker dazu gibst Du 10 Tropfen Chinaöl(Heilpflanzenöl),trinken.Nach einer halben Stunde müßtes Du viel Spaß haben.Das räumt Dir den Darm auf.

Du meinst aber nicht das Minzöl?

OK, das wird heute abend probiert! Danke!

Kann man das regelmäßig verwenden oder nur in akuten Fällen?

Trinke jeden Morgen nach dem Aufstehen mindestens 1 Glas (besser 1/2 l) lauwarmes Wasser (ein echter Geheimtipp). Du wirst keine Probleme mehr haben.

@Kiralee 3-4 mal am Tag kannst Du es Ruhig nehmen.Wenn Du aber trotzdem weiter dieses Problem hast mußt zum Arzt.Es gibt dafür Spezialisten.

Lost ein Einlauf (z. B. Freka clyss) den Stuhl komplett auf sodas er komplett flüssig wird?Oder wird er nur aufgeweicht? Wie lange dauert es durchschnittlich?

Hallo. Ich habe oft große probleme mit Verstopfung. Normal habe ich es gut im Griff mit Abfuhrmitteln aber letzte Woche war mir ziemlich schlecht und ich hab das Abführmittel ein paar Tage nicht eingenommen. Jetzt war ich seit fast 7 Tagen nicht auf der Toilette und der Stuhl staut sich kurz vor dem Ausgang. Ich schaffe es einfach nicht es rauszubekommen. Ich versuche schon viel zu trinken und mich zu bewegen aber so akut hilft das dem Gefühl nach wenig. Ich denke ein einlauf ist meine einzige Hilfe. Da gibt es ja verschiedene, welche mit 5ml, sogenannte mikro-klistiere oder welche mit ca 150ml 'frekkaclyss' oder halt einen einlauf mit mehreren Litern Wasser. Von meiner Vorstellung her ist der mit 150ml wohl der geeigneteste. Löst so ein einlauf den stuhl komplett auf? So das er komplett flüssig wird? Wenn ja wie lange würde es dauern, nach Anwendung bis der Stuhl komplett flüssig wird? Ich hab auch große Angst das ich evtl durch den einlauf Schmerzen bekomme, oder das ich bloß nen stärkeren drang bekomme. Vielleicht kann mir einer ein paar infos/Tipps oder ähnliches geben. (Ach ja, die Verstopfung entsteht bei mir hauptsächlich durch starke Medikamente die ich nehme und zu einem kleineren Anteil wegen zu wenig trinken, wenig Bewegung, und schlechte Ernährung. Aber die Medikamente [morphin] sind der Haupt Übeltäter) Danke schonmal,

MfG, Seiber

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?