Rat Frittierfett

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

kommt ja auf die häufigkeit des benutzens an. Von Salmonellen hab ich noch nie was gehört, denn die sterben ja ab ab einer bestimmten Temperatur. Aber die Pommes schmecken eckelig wenns Fett alt ist und es stinkt.

krebserregend

ja - bei jeder Benutzung entstehen mehr schädliche Transfettsäuren. Wichtig ist die Frittiertemperatur nicht über 160 Grad steigen zu lassen. Wann Wechseln? Kann man pauschal nicht sagen. Wenn das Fett immer nach Gebrauch gefiltert wird hält es länger. Aber spätestens wenn es einen starken Egengeruch hat sollte man wechseln. Ich würde sagen so zwischen dem 5 und 10 Gebrauch.

Probleme mit Krankheitserregern wird es nicht geben, diese sterben in der Regel bei 100 Grad/C. Wenn das Fett "alt" und ranzig riecht, solltest du es wechseln. Das ist abhängig von der Benutzungshäufigkeit.

Auf jeden Fall kannst du das Fett unbedenklich mehrmals nutzen. Dann frittiert es sogar noch besser, als bei der ersten Benutzung. Je nach Häufigkeit und auch nach dem Frittiergut muss es dann aber doch mal gewechselt werden. Das kann man so pauschal nicht sagen. Einfach auf die Nase "hören" ;-)

Man sollte es auf jeden Fall öfter wechseln. Privat vielleicht nicht in so kurzen Zeitabständen, da es ja wohl nicht täglich gebraucht wird.

Bei Dult oder Kantine sollte man das Fett eher sogar täglich wechseln, wenn nicht sogar öfter. Das hängt davon ab wieviel Frittiergut man zubereitet.

Auf jeden Fall spätestens dann wenn es schon langsam trübe wird. ;-)

Was möchtest Du wissen?