Radfahren gut für Bauchmuskeln?

3 Antworten

Kommt auf die Sitzhaltung an. bei nem Hollandrad mit aufrechter Sitzposition wirst an den Bauchmuskeln sicher nichts merken, bei nem Rennrad oder Zeitfahrrad allerdings werden die Bauchmuskeln je nach Training mittrainiert. Je sportlicher die Sitzposition und die Fahrweise desto mehr Muskelgruppen werden auch trainiert. Bei sportlichter Sitzposition und intensivem Training werden vorwiegend die Beinmuskulatur, allerdings auch die Rückenmuskulatur, die Bauchmuskulatur, dir Unterarmmuskulatur und auch Bizeps/Trizeps in gewissen Maßen trainiert.

Und durchs Radfahren wird der Körperfettanteil reduziert, was die Muskeln besser sichtbar macht.

radfahren ist gut für die stärkung der bauchmuskeln, das darfs du glauben. außerdem stärkt man dabei auch alle muskeln, die wir damen so brauchen um eine gute sexualität zu empfinden. also ab aufs rad! :-)

Hm, wie sollte man beim Radfahren denn die Bauchmuskulatur trainieren? Ich bestreite nicht, dass sie teilweise statisch kontrahiert, aber es kommt zu keiner Verkürzung des Muskels und dadurch auch zu keinem Muskelaufbau. Natürlich könnte man jetzt darüber philosophieren, ab wann Training denn Training ist, denn wir kennen ja in der Trainingslehre das sogenannte plyometrische Training, bei dem es ebenfalls rein um statische Kontraktionen geht. Trotzdem würde ich diese Frage mit einem klaren "Nein!" beantworten.

Danke das du dir die Zeit für diese Ausführliche Erklärung genommen hast!

Was möchtest Du wissen?