Rachenschmerzen nach Nasenspray

3 Antworten

Ich glaube nicht, dass hier ein HNO-Arzt verfügbar ist, der diese Frage qualifiziert und seriös beantworten kann. Red am Besten mit dem behandelnden Arzt über die Nebenwirkungen. Es gibt sicher alternative Präparate, mit denen man die Nebenwirkungen vermeiden kann. Dazu kann aber nur der Arzt Auskunft geben.

Nach 2 Monaten ist da eigentlich nichts mehr wund. Weitere Pflegemaßnahmen sollten eigentlich nicht erforderlich sein. Du könntest Öl und Spray also ruhig absetzen. Die mittigen Schmerzen könnten darauf hindeuten, dass die Siebbeinzellen noch ein Belüftungsproblem haben. Das ist für den behandelnden Arzt eventuell unangenehm, da er ja erst vor kurzem operiert hat (laut deinem Bericht scheint sich die Operation auf die Kieferhöhlen beschränkt zu haben, was eher ungewöhnlich wäre). Ich würde an deiner Stelle eine neuerliche Computertomographie der Nebenhöhlen machen lassen - da sollte man dann sehen, ob es noch ein Problem gibt. Alles Gute!

vielleicht ist das Nasenspray etwas zu aggressiv. Versuche es mal mit Nasenspray für Kinder, das ist nicht so Aggressiv und schaue mal, ob es dann besser wird.

Ich weis nicht, wie du das Öl und das spray anwendest. Aber vielleicht mal, entweder oder nicht zur gleichen Zeit b.z.w. kurz hintereinander

Was möchtest Du wissen?