Qualifizierte Pflegeeltern suchen Kind 0-3 Jahre zur Dauerpflege

1 Antwort

Hallo Guilia, ihr solltet euch klar sein, dass immer ELTERN für ein Kind gesucht werden und nicht umgekehrt. Wenn es passt, dann passt es. Das kann 1 Woche oder ein Jahr dauern. Von dem kurzen, was du hier geschrieben hast, habe ich jedoch große Bedenken, ob ihr von eurer Vorgeschichte für ein Pflegeeltern-dasein die Richtigen seid. Ihr könnt keine eigenen Kinder haben, daher der Wunsch (Dauer-)Pflegeelten eines Babys/Kleinkind zu werden. Und hier sehe ich den großen Knackpunkt: Ein Pflegekind ist niemals ein eigenes Kind. Es hat Eltern die nicht in der Lage sind, es zu versorgen. Das übernimmt ihr als PE. Dauerpflege gibt es nicht. Die Eltern haben jederzeit das Recht, ihr Leben auf die Reihe zu bekommen und ihr Kind zurückzufordern. Könntet ihr dann "EUER" Kind gehen lassen? Der Wunsch nach einen Baby 0-3 jahre. Verständlich, denn Babys sind süß und die haben ja dann auch sicherlich noch keine Vorgeschichte und sind ganz einfach? Leider ist dem nicht so. Alle PK haben ihre Vorgeschichte, ihren Rucksack zu tragen, auch die ganz Kleinen. Meistens beginnt die Traumatisierung schon im Mutterleib. Bei einem eigenen Kind kannst du eine Schädigung durch Alkohol (FAS) und Rauchen in der Schwnagerschaft ausschließen, bei einem PK zeigen sich diese Auffälligkeiten oft erst nach einiger Zeit. (Glaube bitte nicht daran, das das JA hier mit offenen Karten spielt auf deine Frage, ob mit dem Kind alles ok sei...), was dann? Ich will nicht den Teufel an die wand malen, ich will nur eure Entscheidung beleuchten, ein Pk als Ersatz für ein eigenes Kind, das ist sehr heikel. Alles Gute für euch. Kurz zu mir: Ich bin PM eines 9-jährigen PS, kam mit 2 jahren zu uns, ein ganz süßes Kerlchen ohne Auffällligkeiten (verglichen mit unserem LS - vielleicht gering gefördert, aber sonst?...), verschwiegener Rucksack: schwer traumatisiert durch starke Vernachlässigung, Verdacht auf FAS, an der Grenze zur geistigen Behinderung. Für unser Leben eine unglaubliche Bereicherung, die Freude zu sehen, dass er seinen Weg machen wird, aber nichts für ein Paar mit Kinderersatzwunsch.

Ach ja: bei uns hat es (von PE-Seminar und der Anerkennung bis zum Einzug unseres Süßen) 3 Jahre gedauert, das war doch deine Frage. Allerdings hatten wir vorher auch 2 Kindervorschläge, die WiR abgelehnt hatten, weil es nicht passte.

Meine Tochter will sich von ihrem albanischen Ehemann trennen?

Meine Tochter(27) will sich von ihrem albanischen Ehemann(25) trennen. Sie hatte vor ihm eine Beziehung mit einem Serben und zwei Kinder (6u.4) von ihm als ihren jetzigen Mann im Internet kennen lernte. Er wohnte im Kosovo, wo sie mehrmals hinflog schwanger wurde und heiratete ihn in seiner Heimatstadt. Da im das Visum zur Ausreise zu lange dauerte floh er nach Deutschland zu seiner Familie nach Haldensleben(Sachsen-Anhalt). Dann kam er zu meiner Tochter nach Remscheid. Die Wohnung hier wurde aufgelöst und sie ging mit Kind Kind und Kegel mit ihm nach Haldensleben, worauf ich ihr erklärte worauf sie sich da ein lässt und es keinen Weg mehr zurück gibt. Beide leben vom Sozialamt. Sie bekam noch ein weiteres Kind und schien glücklich zu sein, aber dann kam Februar'16 ein Anruf, dass sie ihn verlassen hat und zurück kommt. Er schlägt sie und seine Kinder und besitzt ihre Geldkarte (er hat kein Konto). Da der Platz in unserer Wohnung sehr beengt war ging sie ins Frauenhaus, wo sie nach 3 Tagen zu ihm zurück ging. Danach 3 Monate Kontaktabbruch, danach war wieder alles im Lot. Sie zogen im Juni'16 von seiner Familie in Haldensleben nach Hannover. Wohnzimmer, Küche und Schlafzimmer wurden schnell eingerichtet. Er hat 3 Jobs hin geschmissen, da er körperlich nicht fit ist!! Seit längerer Zeit lässt er sie ständig allein, lernt ständig Frauen kennen und betrügt und schlägt sie.Habe ich schwarz auf weiß durch seinen Facebook Account. Sie will einfach nur weg von ihm.Wir haben auch 2 Notunterkünfte und sind auf Wohnungssuche. Vor 5 Tagen rief sie mich vom Internet Café an ich solle sie mit der Polizei rausholen,er hat raus gefunden das sie weg will, darf sie auch aber nur mit ihren beiden ersten Kindern und hat ihr Handy weg genommen. Sie ist von der Außenwelt abgeschnitten. Ich habe versucht mit ihm zu reden, aber er hat den Kontakt abgebrochen und nur noch gesagt das sie wieder schwanger ist.Soll ich jetzt das Jugendamt einschalten? Die beiden Großen sind im Kindergarten schon auffällig und man hat meiner Tochter Adressen für Hilfe gegeben, die er strikt ablehnt. Die Kinder haben zwar ihre Zimmer aber bis heute noch keine Kinderbetten!! Brauche dringend einen Rat.

...zur Frage

Gasrechnung zu hoch 70m2 Wohnung Jahresverbrauch 30000kWH?

Hallo Hallo,

ich schildere mein Problem:

Wir sind letztes Jahr am 1. Juli 2011 in unsere erste Mietwohnung gezogen. Wir heizen mit Erdgas und der Verbrauch kommt mir sehr hoch vor. Wir haben in den ersten sieben Monaten 15.081 h/kWh verbraucht. Heute am 5 Juli. 2012 würden wir also ein Jahresverbrauch von ca. 30.000 h/kWh haben. Da wir nun zum ersten mal uns selber (waren bis jetzt bei Mama und Papa) um solche Dinge kümmern müssen war ich natürlich geschockt von der Nachzahlung in Februar. Versorger habe ich informiert, dass was nicht stimmen kann, war dort, aber es kommt immer die Antwort wir verbrauchen halt zu viel. Die haben mir Angeboten den Zähler prüfen zu lassen für 100 Euro. Dies habe ich abgelehnt weil ich erst warten wollte ob ich was falsch eingestellt habe beim Heizen. Also ab Anfang Februar haben wir mega aufgepasst auf unseren Verbrauch (weniger Bad nehmen, heißes Wassser mit Bedacht benutzen). Nun lese ich heute unseren Zählerstand ab um alles mal zu kontrollieren und wir haben knapp über 15.000 kWh verbraucht seit dem 1. Januar. Dies machte mich stutzig und habe in einigen Foren genauer nachgelesen. Da lese ich heraus das 30.000 kWH / Jahr schafft nicht mal ein Haus.

Was denk ihr? Wie soll ich jetzt vorgehen? Ich bitte um Kritik, Anregungen...möchte mich nicht zum Deppen machen beim Energieversorger....ich kenne mich null mit sowas aus.

Fakten: 3 Parteien Gebäude wurde kurz vor unserem Einzug Kernsaniert. Wohnung: 70m2, 2 Personen Haushalt ohne Kind. Wir sind beide berufstätig und mögen es "normal" warm in der Wohnung (heißt im Winter max. 20-21 Grad).

Gib es eine unabhängige Stelle die sowas überprüfen kann? Rechtsanwalt? Sachverständiger? Was auch immer....

Gruß

...zur Frage

Würde eine Beschwerde an die Hausverwaltung was bringen oder lieber abwarten, wenn ja wie formuliere ich sie?

Seit knapp über ein Jahr ist bei uns im Haus nun Baustelle aufgrund von Energieumbau usw. usf. jedenfalls wird uns nun dauernd das Wasser abgestellt, da die anderen Wohnungen neue Badezimmer bekommen, und nicht mal Bescheid gesagt gerade heute wieder wo meine Waschmaschine noch lief und die trocken läuft.. (nervt mich tierisch) davon geht die ja auch kaputt. Jedenfalls nicht das erste mal und wenn man sich dann mal Beschwert trifft das eh nur auf taube Ohren. Dann kümmert man sich ständig das man beim zuständigen Bauingenieur anruft wird aber nie zurück gerufen wegen Infos wie und was nun passieren soll oder es heißt man meldet sich aber kommt da ja eh wieder nichts. Warten nun schon seit Februar das im Flur die Wand neu verputzt wird wo die Stromkabel neu gemacht worden sind. Das sind doch keine Zustände. Man sagt bescheid und sagt und macht und es passiert eh nichts. Nun bin ich schon kurz davor anzurufen direkt bei der Hausverwaltung ob die da mal Druck machen können. Wir haben es ja noch recht einfach getroffen, es muss kein neues Bad rein nur neue Heizung und Thermenwechsel trotzdem der Lärm und der ständige Dreck und das man nix erfährt nervt tierisch obwohl ich da schon ein sehr gedudliger Mensch bin. Haltet ihr das für angebracht mal eine Email oder ein Anruf zu tätigen bei der Hausverwaltung und wenn ja wie soll ich das formulieren, bin da nicht vom Fach.

Jedenfalls schon mal danke für euren Rat und eure Hilfe!

...zur Frage

Unberechtigte fristlose Kündigung

Sehr geehrte Damen und Herren, wie in der Überschrift wurde ich fristlos gekündigt was meiner Meinung nach absolut unberechtigt ist. Im Februar 2014 wurde ich krank und rief morgens meinen AG an das ich zum Arzt gehe weil ich mich nicht gut fühle. Der Arzt attestierte mir dann eine AU für drei Tage bis einschliesslich Fr. den 21.02.14. Da am Wochenende keinerlei Arbeit anlag rief ich meinen Vorarbeiter am folgenden Dienstag mehrmals an ( er nahm jedoch nie ab und rief auch nicht zurück trotz ansprache auf seine Mailbox ) um mit zu teilen das ich am kommenden Tag den Mittwoch wieder mit auf Montage fahre. Später am selbigen Tag wurde mir über einen Arbeitskollegen per Telefon mitgeteilt das die Baustelle storniert worden sei und wir daher am Mittwoch nicht fahren würden womit es sich für mich auch erstmal erledigt hatte. Bis HEUTE wurde keiner der beiden Kolonnen angerufen wegen einer neuen Baustelle weswegen immernoch ALLE Mitarbeiter seit bereits 2 Wochen daheim sind und auf den ÜBLICHEN Anruf des Vorarbeiters warten wann es am folgetag oder übermorgen los geht und wohin. Es ist demnach immer so gewesen das der Vorarbeiter 1-2 Tage vorher anrief um die Länge und den Ort der Montage mitzuteilen. Anfang Januar wurde gesagt das der Terminkalender bis Ende März voll sei mit Aufträgen jedoch sieht dies so ja nun nicht aus. Was kann ich also tun ? Die Fristlose Kündigung aufgrund das ich mich "angeblich" nicht zurückgemeldet habe nach meiner AU ist wohl kaum ein Grund zu kündigen geschweigedem fristlos.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?