Puls bei einnahme von Medikinet Retard erhöht

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Medikinet retard beteht als Haupsubstanz aus Methylphenidat und liegt als Kapsel und durch die Beimengungen in der Form einer verzögerten Aufnahme vor(retard).Die Substanz wird vor allem angewendet bei AD/HS. Methylp. zählt zu den Sympathomimetika also einer Substanz, die den Sypathikus im menschlichen Körper aktiviert.Eine Sympathikusaktivierung beschleunigt u.a.die Pulsfrequenz.Daher diese "Nebenwirkung".Weitere häufige Nebenwirkungen sind: Verstärktes Schwitzen,Hautausschlag,Schlafstörungen, Mundtrockenheit. Seltener Bluthochdruck und Herzbeschwerden, alles Beschwerden, die durch die Sympathiskusaktivierung bedingt sind.Sehr gefährlich sind sog. Rebound-Phänomene beim plötzlichen Absetzen dieses Medikamentes. Niemals ohne Arzt absetzen !!!!

Das ist eine Nebenwirkung des Medikaments, besprich dies mit Deinem Arzt, er sollte einschätzen, ob es eine vertretbare Nebenwirkung ist.

Was möchtest Du wissen?