Psychose? Paranoid?

4 Antworten

Sowohl THC als auch Alkohol kann eine drogeninduzierte Psychose auslösen, auch mit Verzug. THC beispielsweise kann falls du seitdem du nicht mehr gekifft hast abgenommen hast aus deinen Fettzellen freigesetzt worden sein. Geh also zum Arzt und lass dir eine Überweisung zum Psychologen geben, der kann feststellen, ob du soweit gesund bist und was du brauchst, falls das nicht der Fall ist. Wie schon gesagt wurde kann es sich auch um eine Schizophrenie handeln. Wenn du nach einem Psychologentermin suchst ruf so viele Praxen wie möglich an, denn die Wartezeiten sind unverschämt lang. Es gibt einfach zu wenig Psychologen auf der Welt :-/

Hast du Drogen konsumiert? Warte erst einmal ein paar Tage ab und schlafe viel, ernähre dich gut und dann guck mal wie es dann ist. Wenn die Symptome anhalten geh auf jeden Fall zu einem Arzt! Es gibt Medikamente dagegen und du musst auch keine Angst haben dass es für immer so bleibt; viele Menschen haben so etwas phasenweise.

Ich habe mal ziemlich viel gekifft, das ist aber Jahre her, da hab ich mir ähnliches eingebildet.

Erstmal keine Panik. Die Symptome gehören zwar zu den typischen bei einer Psychose, aber nicht jeder, der Stimmen hört oder Konzentrationsstörungen hat, hat eine Psychose. Deine Ängstlichkeit ist auf jeden Fall der ganzen Sache nicht förderlich, denn man steigert sich sehr schnell in etwas hinein, selbst wenn die Ursachen ganz harmlos sind. Die Tatsache, dass du grübelst und über deinen Zustand reflektierst ist z.B. nicht besonders kennzeichnend für eine Psychose. Vor allem zur Beruhigung würde ich aber schon zu einem baldigen Arztbesuch raten, ansonsten, wenn es sich nicht von alleine bessert, auf jeden Fall in ein paar Tagen.

Naja wenn du Stimmen hörst die dir etwas einreden, handelt es sich dabei um schizophrenie. Geh lieber Maal zum Psychologen wenn das noch nach einem Monat auftritt oder falls es schlimmer wird.

Ich höre glaube ich keine stimmen sondern eher beziehe ich alle geräusche, nachbarn die sich unterhalten etc. auf mich und reime mir dann irgendetwas zusammen.

Ausserdem bin ich sehr empfindlich auf Geräusche die letzten 2 tage und sehr schreckhaft..

Werde ich irgendwann gesund werden?

Hola,

ich konnte heute nicht schlafen. Ich hatte gestern zwei Wohnungsbesichtigungen. Eine Wohnung war eine Mühlhalde, die andere meine Traumwohnung. Die Traumwohnung bekomme ich nicht. Ich habe mir während der ganzen Nacht die Mühlhalde schön eingerichtet und renoviert.

Trotz zwei Schlaftabletten bin ich nicht eingenickt. Wie es aussieht wird mir die Wohnung reserviert. Ich hab meine Betreuerin und meine Fallmanager angerufen. Die Betreuerin ruft nicht zurück. Der Fallmanager sagt, dass die Stadt, in die ich jetzt ziehe, ist dafür zuständig. Ich sitze auf heißen Kohlen und hab keine Geduld mehr, da ich nicht auf der Straße landen will!

Ich bin mit drei Beschwerden zum Hausarzt gegangen:

  1. stärkere Schlaftabletten
  2. habe eine Ohrenentzündung
  3. paranoide Schizophrenie.

Sah aus als, ob er mir für alles Medikamente aufschreibt. Im Vordergrund stand jedoch die paranoide Schizophrenie und im Endeffekt sagte er ich wäre intelligent, aber zu Größenwahnsinnig (Reisen und Jobs) und hätte wieder mal eine Psychose, ausgelöst durch Vergewaltigung und SW. Hab ihm gesagt, ich versuche eine Verhaltenstherapie. Er meinte ich soll eine Kur machen. Aber das halte ich nicht aus unter Menschen. Bin dann zur Apotheke und was hat er gemacht, mir nur Risperidon aufgeschrieben! Das heißt er zweifelt an meinen Recherchen. Ich weiß, nicht wohin, werde ständig von A nach B geschickt, weil ich mir inzwischen bewusst bin, wie paranoid Schizophrene enden.

Mein Sinn bestand schon immer darin eher Karriere zu machen, als mich fortzupflanzen, denn Liebe ist einfach nur eine Erfindung. Meinen Traumberuf Flugbegleiterin kann ich vergessen. Ich habe nur eine Bitte, seid ehrlich zu mir, denn die Menschen in meiner Realität lügen mich an!

...zur Frage

Mein Freund hat Schizophrenie. Was tun?

Guten Abend, ich weiss nicht so recht wo ich anfangen soll. Ich bin 19 Jahre alt, mein Freund 21, leidet unter einer schweren schitzophrenen Psychose. Er ist vor ein paar Monaten bei einer Psychiaterin gewesen, weil er merkte, das etwas nicht mit ihm stimmt. Er hat sofort Medikamente verschrieben bekommen, die er nicht einnehmen wollte, weil sie so starke Nebenwirkungen haben, generell meinte er, es wäre nicht nötig, sie zu nehmen, da sich sein Zustand extrem verbessert hätte. Doch die letzte Zeit klagte er wieder: Er höre Stimmen, hätte geistige Verbindungen zu anderen Menschen. Zudem hat er unglaublich viel Stress privat. Am Sonntag Abend unterstellte er mir plötzlich, ich seie ihm fremd gegangen, einfach so aus dem Hinmel gegriffen, ich seie total ekelhaft, die Sache hätte sich für ihn erledigt. Es war so, als hätte ich mit einem komplett anderen Menschen gesprochen. Ab diesem Zeitpunkt wurde mir bewusst, wie krank er eigentlich ist. Es ist unglaublich schmerzhaft, jemanden an seiner Seite zu haben, der so eine akute Psychose hat und es sich so anfühlt, als würde man mit einer fremden Person sprechen. Ich weiß nicht wohin mit mir selbst, ich liebe ihn überalles, es war vor seinem Schizophrenen 'Schub' alles perfekt gewesen, es war die Rede von einer gemeinsamen Zukunft und plötzlich bricht alles zusammen weil er sich ein derart reales Bild in sein Kopf ausmalt, wie ich ihm fremdgehe. Meine Frage ist nun: wie kann ich ihn beweisen dass er mir vertrauen kann und ich ehrlich zu ihm bin ? Sobald ich sage, dass ich ihm die Wahrheit sage wird er derart aggressiv, ich erkenne ihn nicht wieder. Er ist nicht er. Und wie lange dauert so ein schizophrener Schub? Ist es möglich dass er später einsichtig wird, dass er sich vieles ausmalt ? Sind Hoffnungen in Sicht? Ich kann wirklich nicht mehr. Bitte keine Antworten mit: 'Er ist psychisch krank, denke an dich, lasse ihn gehen' In meinen Augen kann ein er rein garnichts dafür, dass er so krank ist und zudem würde ich ihn niemals gehen lassen, nur weil er mir das Leben schwer macht. Ich danke euch vielmals für Ratschläge, Antworten und einen kleinen Lichtblick...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?