PRT- Spritze

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

PRT Spritzen dürfen während der Schwangerschaft nicht gegeben werden (meiner Meinung nach - ich habe schon etliche bekommen, war auch noch sehr jung- gestern erst wieder in die LWS), da mit Röntgenstrahlen geschaut wird wo die Spritze hin muß, ob die Spritze richtig sitzt und wenn man Pech hat und eine Korrektur notwendig ist, wird wieder geröntgt.Das Mittel enthält Kortison und ein Betäubungsmittel evtl noch ein Kontrastmittel.

Danke anko0104 für die Antwort, aber wie fühlt man sich so nach so einer Spritze??? Wie sieht es aus mit Nebenwirkungen? (Nicht das man hinterher im Rollstuhl landet) Bekommt man die Spritze direkt beim wenn man dahin geht oder gibt es erstmal ein Beratungstermin??? Danke

@mimi7

Man sollte sich zu so einer Spritze von einer Person begleiten lassen und nicht alleine mit dem Auto nach Hause fahren. Ich habe insgesamt im Laufe der letzten 10 Jahre ca. 14 PRT Spritzen in HWS und LWS bekommen. Bis auf zwei mal -da war eines meiner Beine betäubt und hat demzufolge für eine Weile seinen Dienst versagt- hatte ich keinerlei Nebenwirkungen. Im Gegenteil, die Spritzen hielten 8 Jahre lang an, bevor 2 Bandscheibenvorfälle wieder Ärger machten. Das ist doch super! Jetzt ist die schöne Zeit leider wieder vorbei. Wenn man vom Arzt zur PRT überwiesen wurde geht man normalerweise zum genannten Termin und erhält dort die Spritze. Ist gar nicht soooo schlimm. Schöne Grüße! anko0104

Danke anko0104 für die Antwort, aber wie fühlt man sich so nach so einer Spritze??? Wie sieht es aus mit Nebenwirkungen? (Nicht das man hinterher im Rollstuhl landet) Bekommt man die Spritze direkt beim wenn man dahin geht oder gibt es erstmal ein Beratungstermin??? Danke

Schwanger oder einfach nur die Regel?

Liebe Community, zuerst möchte ich euch bitten nicht so nette Kommentare zu unterlassen da ich mir schon ein paar Fragen durchgelesen hatte und im Bezug auf Jugendliche und Sex immer wieder böse Kommentare durchgelesen habe...

Ich bin relativ gut aufgeklärt und nur etwas ängstlich weswegen ich erstmal anonym um Rat fragen möchte.

Ich habe vor etwa 5-6 Tagen das erste Mal mit meinem Freund geschlafen und mit Kondom verhütet da mir die Pille etwas zu viele Nebenwirkungen aufweist.. (denke trotzdem durch meine Angst vor einen Schwangerschaft darüber nach)

Laut den Angaben von meinem Freund und auch von dem was ich gemerkt habe ist keinerlei Sperma dorthin gekommen wo es nicht hinkommen sollte. Also es sind keine Fehler unterlaufen.

Trotzdem habe ich momentan spannende bis schmerzende Brüste, einen harten Bauch und Unterleib und hatte auch schon ein wenig Unterleibsschmerzen. An meinem Ausfluss habe ich bemerkt das er momentan wenig vorhanden ist, weiß und fest. Diese Symptome hatte ich aber noch nie und immer wenn ich google zeigt es mir etwas im Bezug auf Schwangerschaft an was mir Angst macht.

Laut meiner App in der ich alles eintrage soll ich sie nächstes Montag bekommen (24.09.19) Das letzte Mal hatte ich sie am 25.08-30.08.

Nun denkt ihr anhand der Smyptome es ist die Periode oder eine Schwangerschaft? Wie wahrscheinlich ist es das ich schwanger bin?

Ich bin noch sehr jung und auf keinen Fall bereit für ein Baby!...

LG~

...zur Frage

Ich kann mir das echt nicht leisten & brauche deshalb eure Hilfe! Könnte ich schwanger werden?

Hallo ihr Lieben, seit Tagen kriege ich kein Auge mehr zu und meine Gedanken sind am durchdrehen. Ich erzähle euch mal, was mir passiert ist. Am 31.05.15 bekam ich meine Tage, die bis zum 04.06.15 gingen. Am Samstag, den 13.06.15 (auch noch ein Tag, an dem ich fruchtbar war) kam mein Freund nach sehr langer Zeit wieder zu mir nach Berlin und wir haben einen wunderschönen Tag miteinander verbracht.. Bis auf das, was geschah. Bevor ihr das lest, solltet ihr wissen, dass er davor und danach auf der Toilette war und er erst kam, als wir die Hoffnung schon längst aufgegeben haben und ich ihm am Ende nur eine geblasen habe. (ICH BIN NOCH JUNGFRAU UND ICH WEIß DASS DAS NUN NICHTS ZU BEDEUTEN HAT, ABER WOLLTE ES NUR ERWÄHNEN). Ich holte ihm anfangs eine runter (er schon voller Lusttropfen, die ich JEDESMAL weggewischt habe) und irgendwann wollten wir es versuchen. Wir wollten als erstes ein Kondom besorgen, aber hatten keinen mit und haben uns nichts groß dabei gedacht (ein sehr großer Fehler, wissen wir ja nun, brauch mir keiner mehr vorwerfen!). Also versuchte er ihn reinzustecken, was allerdings nicht funktionierte. Eigentlich hat auch er jedesmal seine Lusttropfen weggewischt, aber keiner kann sagen, dass sie nicht drauf waren, als er versuchte ihn reinzustecken. Ich zerbrach mir am nächsten Tag meinen Kopf mit dem Gedanken, dass ich schwanger werden könnte und ging am Montag zum Frauenarzt, um mir die Pille danach zu besorgen. Ich bekam sie und nahm die Pille also 2 Tage danach. Laut den Rechnern aus dem Internet, war mein Eisprung auch noch Sonntag. Gestern und heute hatte ich noch gar keine Nebenwirkungen von der Pille danach und laut dem Mann aus der Apotheke sollte sogar Schmierbluten auftreten. Hat die Pille wegen dem Eisprung vor der Pilleneinnahme nichts mehr gebracht und könnte ich doch noch schwanger werden? Und bestätigt die Periode zu 100%, dass man nicht schwanger ist? Habe schon viel darüber gelesen, dass man trotz der Periode schwanger sein kann. Was soll ich nun tun? Ich bin noch viel zu jung für eine Schwangerschaft. Wäre sehr nett, wenn ihr meine Fragen beantworten würdet. Lg, Yklass

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?