Provisorisch eingesetze Zahnbrücke geht beim Abnehmen kaputt?

1 Antwort

Meine Frage zuerst: warum war die Brücke solange provisorisch eingesetzt. Normalerweise reichen 3 Monate.Je länger die Brücke nur prov. eingesetzt ist desto grösser ist die Gefahr dass sich Karies unter den Kronen bildet da der prov. "Zement" nicht so dicht abschliesst wie der endgültige.Beim Entfernen der Brücke verwendet man - wenn sie sehr fest sitzt- einen Haken der mit einer Feder ein kleines Gewicht zur Kraftverstärkung verwendet. Dabei kann schon mal - sollte aber nicht- etwas zu Bruch gehen. Wer nun für den Schaden aufkommen muss ist schwer zu sagen. Wenn dein ZA dich nach ein paar Monaten zum endgültige Zementieren wiedersehen wollte und du hast den Termin verbaselt musst du dich wohl bei dir selbst beschweren. Auf der anderen Seite hat dein ZA Recht, das Aufbohren der entspr. Krone wäre sicher schonender für die gesamte Brücke gewesen. Das Loch in der Krone kann man problemlos durch eine Füllung schliessen. LG 

Was möchtest Du wissen?