Prostituierte BJ?

3 Antworten

Die Deutsche Aids Hilfe sagt dazu:

Selbst bei langem ausgiebigen Knutschen und intensiven Zungenküssen ist eine HIV-Übertragung ausgeschlossen. Das liegt daran, dass Speichel nicht infektiös ist. Selbst bei Zahnfleischbluten wird mögliches infiziertes Blut durch Speichel so sehr verdünnt, dass es nicht zu einer Ansteckung kommen kann.

Ich gehe also auch davon aus, dass ein BJ demnach ungefährlich wäre. Allerdings ist in der Prostituion, meines Wissens nach, Kondompflicht bei jeglichen sexuellen Handlungen.

In Österreich anscheinend nicht, er hat es ohne besorgt bekommen haha

@MaxMustermann39

Ohh okay..krass...da kann ich leider nichts zu sagen?! :/

@GedankenGruetze

Die Frage ist kann man der deutschen AIDS-Hilfe wirklich trauen? Ich mein wenn ich das zb machen würde und HIV positiv werden würde, würde für mich mein Leben keinen Sinn mehr ergeben.

@MaxMustermann39

*lacht* Wieso sollte man denen nicht trauen? Irgendeine Verschwörungsorganisation oder so? Also ich denke doch, dass die Aids-Hilfe e.V. sehr vertrauenswürdig ist, zumal diese ja nur so eine Art Dachverband für 100te regionale Aids-Hilfe Vereine darstellt und die werden nicht alle kollektiv unterwandert sein?! :D

Sicher gehen kann man natürlich nur, in dem man sich testen lässt. Das ist klar. Die Deutsche Aids Hilfe kann natürlich nicht hellsehen und wissen, was da genau passiert ist.

Allerdings würde ich nicht so negativ darauf schauen wie du. Klar ist HIV jetzt kein Zuckerschlecken. Allerdings hat man mittlerweile enorme Fortschritte mit der Krankheit gemacht. HIV ist längst kein Todesurteil mehr.

Ja es besteht ein Übertragungsrisiko

Prostituierte dürfen keine sexuellen Handlungen ohne Kondom durchführen.

Also ein Freund von mir war vor kurzem dort und er hat mir erzählt das die das ohne Kondom gemacht hat deswegen war ich halt neugierig...

@knutschzwiebel

Weiß selber nicht wann das war sowas interessiert mich aber auch nicht :)

Was möchtest Du wissen?