Prostatakrebs PSA-Wert

3 Antworten

Hi! Eine leichte Erhöhung des PSA-Wertes kann viele Ursachen haben, z. b. wenn Du bis zu 36 Stunden vor der Blutabnahme GV hattest (oder Sonstiges in diese Richtung ...), oder mit dem Rad gefahren bist. Alles, was irgendwie die Prostata stimuliert, führt zu einer Erhöhung des PSA-Wertes. Eine leichte Erhöhung kann daneben auch anlagemäßig bedingt bzw. durch eine geringfügige Vergrößerung der Prostata verursacht sein. Daß Antidepressiva den PSA-Wert erhöhen, glaube ich kaum - aber vielleicht ist darüber im Internet etwas zu finden. LG

Hallo Rfeldkt, ich schließe mich den "Vorrednern" an und sage: NEIN Vieles wird über das PSA geschrieben und es hat auch seine Berechtigung. Erst ab einer bestimmten Höhe sollte man überhaupt darüber sprechen. Verrate uns doch mal deine PSA-Höhe und um welchen Anstieg es sich handelt.? Fahrrad fahren, Sex, eine Entzündung oder eine gutartige Vergrößerung, aber auch die falsche Reihenfolge bei der Untersuchung, können den Wert erhöhen. Eine Erhöhung durch Antidepressiva ist mir in all den Jahren noch nicht bekannt geworden. Bis später, Gruß SHGruppe

Der PSA-Wert ist 3,96. Über eine Veränderung kann ich nichts sagen, da ich 45 bin und das erste mal einen PSA-Test gemacht habe. Besteht Grund zur Beunruhigung? Was soll ich weiter machen?

Nein kein Zusammenhang. Auch sagt der PSA Wert nicht viel aus, sondern nur die Veränderungen und die Zeitspann.

Was möchtest Du wissen?