Progressive Muskelentspannung: wie rasch kann man damit Stress abbauen?

7 Antworten

Eine Entspannungstechnik muss zu einem passen. Dabei ist die progressive Muskelentspannung nach Jacobson nur eine von vielen möglichen Methoden.

Wenn du diese Methode mind. einmal täglich anwendest und sie nicht zum gewünschten Effekt führt, dann solltest du auf eine andere Technik umschwenken (z.b. Meditation, Autogenes Training usw.). Allerdings solltest du es schon über einen Zeitraum von einem Monat täglich machen um herauszubekommen ob es etwas für dich ist.

hallo,

du hast eine wichtige Frage gestellt. Es wollen viele gerne wissen, wie wirksam Progressive Muskelentspannung (PMR) ist.

Was passiert bei PMR und Autogenen Training?

In der PMR werden die Muskeln vom Teilnehmer einzeln angespannt - und anschliessend wieder entspannt. - Im Autogenen Training - etwas salopp als Selbsthypnose zu bezeichnen - wird die Entspannung durch Selbst (Autogene) Konzentration erreicht, ich versetzte mich in einen meditativen Zustand. Beide Methoden sind wirksam, aber es ist eine Frage der Persönlichkeit, welche einem zusagt und damit besser wirksam ist.

Deine Frage zur PMR hat zwei Seiten, -zum einen, wie schnell und wirksam ist PMR, wenn ich es gut beherrsche? - wie lange brauche ich, um erste Erfolge zu erzielen?

ZUM ERSTEN Obiwana hat recht,wenn er sagt, dass PMR zu dir passen muss. Wenn du die Art der Entspannung und die Art der Übungen magst, dannn kannst du innerhalb von 30 Sekunden eine Erleichterung bei Stress erreichen. Die Technik PMR wird zum Beispiel bei Panik-Attacken und Phobien (Angst-Störungen) verordnet. Regelmäßige Üben und eine längere Trainingsphase sind Voraussetzungen für diese Wirksamkeit. Du solltest es auch von einem anerkannten Trainer (Bund deutscher Psycholgen gibt eine Liste heraus) lernen und nicht von einer CD oder Sportphysiologen oder im bunten "freien" Therapeutenmarkt - jedenfalls wenn du wirklich ein Stress-Problem hast. Du wünscht dir ja eine Wirkung,nicht wahr?- Es gilt das gleiche wie bei Actimel, wenn es wirklich etwas verändern würde, müsstest du es in der Apotheke kaufen und es dürfte gar nicht im Supermarkt angeboten werden. Als flankierende Maßnahmen brauchst du Unterstützung beim Problem- und Situationslösetraining, denn langfristig kann es ja nicht das Ziel sein, den Stress einfach nur auszuhalten. Das macht dein Körper nur ein paar Jahre mit - auch mit Training. Du solltest bedenken, ob du etwas verändern möchtest? Wenn es keine chronischen Beschwerden und Krankheiten gibt, empfehle ich die Kurse, die von den Krankenkassen angeboten werden: Sicher und gelassen im Stress. - So heisst ein bewährtes und erprobtes Programm, die PMR ist ein Teil des Programmes.

Wie lange dauert es, bis ich Erfolge verspüre? Wenn ich anfange zu lernen? So wie Kiki68 schreibt: - Wenn du eine gute Anleitung erhälst, schon nach der ersten Übung. Im Alltag eine Erleichtung zu verspüren braucht zumindest ein paar Tage. Die erste Phase mit grossen Veränderungen setzt schon nach 2 Wochen ein, dann wirst du dich zwar stetig aber nicht mehr so deutlich besser entspannen können. Was dadurch erklärlich ist, dass du den ersten Berg ja schon geschafft hast.

viel ERFOLG

Heijko www.kinder-und-stress.de

für den Augenblick bringt es sofort entspannung, nur unser Körper ist mit dem "alten Streß" noch programmiert. Es ist ein altes Muster dem du folgst, und deshalb nützt auf Dauer nur die Übung. Du musst es nicht nur im Kurs praktizieren sondern auch alleine zu Hause. Übung macht den Meister- und nach einer Weile nimmt dein Körper diese neuen Botschaften auf und programmiert sich um. So erlebst du mehr und mehr Entspannung- auch in scheinbar stressigen Situationen.

Sobald diese Entspannungstechnik regelmässig durchgeführt wird, kann man nach ein bis zwei Wochen feststellen, wie der Körper sich auf die Entspannung und Entlastung einlässt.

Der Witz dabei ist, dass man an etwas völlig anderes bzw. gar nicht denkt. Das geht auch, wenn man sich ein Hobby sucht, das nichts mit dem Stressauslöser zu tun hat.

Was möchtest Du wissen?