Professionelle Zahnreinigung schlecht für Zähne?

5 Antworten

PZR entfernt man die Konkremente ( Zahnstein mit Blut) wird das nicht entfernt wird dadurch der Knochen weggeschnitten und somit die Haltbarkeit des Zahnes reduziert.

Der Gesetzgeber hat nicht um sonst entschieden was darin enthalten sein muss und dies ist laut GOZ 2012 keine Schicki Micki Angelegenheit sondern Knochen Schutz so das einige GKV es als Freiwillige Leistung einen Teil.dazz bezahlt

Was die da an "Mineralien" heruntergeholt haben, ist nicht etwa Zahnschmelz, sondern Zahnstein. Schlimmer wäre es, dieses Zeug drauf zu lassen, denn darin sitzen Bakterien die kontinuierlich den Zahnschmelz angreifen. ( sowas wird normalerweise per Ultraschall - Nadel gelöst )

Etwas Blut ist meist nicht vermeidbar, wenn sich an einigen Stellen bereits das Zahnfleisch von den Zahnhälsen löst und dann mit dem Schaber zwischen Zahnfleisch und Zahnhals gegangen werden muss.

So wie Du die professionelle Zahnreinigung (PZR) beschreibst, ist sie völlig richtig durchgeführt worden. Und nein, dadurch wird nicht der Zahnschmelz geschädigt.

Erst bearbeitete sie die Zähne mit einem Schaber, Zahnzwischenräume wurden regelrecht ausgekratzt.

Das ist erforderlich, da sich Konkremente - feste Beläge - bis unter das Zahnfleisch festsetzen. Entfernt man diese nicht, wird auf Dauer eine Parodontose entstehen.

Ich habe das Gefühl, dass sie meinen Zahnschmelz ein wenig reduziert hat,

Nein, keine Angst, das ist nicht passiert.

Sie muss ganz schön gut sein, wenn sie weiß, wo der Zahnbelag aufhört.

Naja, sie hat halt Augen im Kopf - Konkremente kann man sehen :-)

Jetzt sind sie zwar weißer, ab der dennoch fühle ich un meinen Zahnzwischenräume ein größeren Abstand.

Natürlich ist das so. Es wurde Zahnstein und die Konkremente entfernt, an die die Zunge sich daran gewöhnt hat.

Habe dafür knapp 100€ bezahlt, ich würde mir heute zweimal überlegen, ob ich das nochmal mache.

Der Preis ist übrigens völlig OK. Das solltest Du nicht überlegen - denn eine PZR ist sinnvoll und schützt vor Entzündungen des Zahnfleischs und daraus resultierend vor Parodontose.

Du kannst aber einiges selbst dazu tun, daß die nächste PZR nicht mehr so unangenehm für Dich ist.

Du mußt Deine Mundhygiene optimieren und zusätzlich Zahnseide oder Interdentalbürsten verwenden.

Hier eine Anweisung, wie man sich optimal die Zähne pflegt.

https://www.youtube.com/watch?v=l44LrzgZ0yk

Klar war da vorher weniger Abstand.

Sie hat ja alle Beläge entfernt, also auch Zahnstein.

Zahnstein und Zahnschmelz haben eine sehr unterschiedliche Konsistenz.

Letzteren können die Zahnreinigungsinstrumente nicht angehen, da brauchts ein anderes Kaliber.

Also: alles gut.

Hallo iIovemusic,

dann wurde viel Zahnstein entfernt. Und nein, der Zahnstein ist nicht gut für dein Zähne.

Falls Du rauchst, oder gern Kaffee/Tee trinkst ist sowieso zu empfehlen eine solche Zahnreinigung alle 6 Monate machen zu lassen. Bei häufiger Reinigung sammelt sich auch nicht so viel an, was dann abgetragen werden muss.

Die Bohrer hat eine Härte, die unterhalb des Zahnschmelzes liegt. Damit werden deine Zähne nicht beschädigt.

Gruß

Was möchtest Du wissen?