probleme nach dem enfernen der spirale

5 Antworten

Hallo, ich kann deine Probleme verstehen. Ich habe meine Spirale am 14.7. ziehen lassen, hatte dann auch 3 Tage Blutungen (normal nach dem Entfernen der Spirale), hatte am 22.7. starke Blutungen und seither nichts. Wenn eine Schwangerschaft trotz der Symptome ausgeschlossen ist, kann es an der Umstellung liegen. Im Normalfall dauert es lt. Aussage meines Gyn manchmal 2-3 Monate. Danach sollte sich alles wieder eingependelt haben und alle "Nebenwirkungen" verschwinden von allein. Ich würde mich übrigens über einen positiven Test freuen!

LG, Nic

Ich hab nach dem einsetzen der Spirale keine Probleme gehabt auch das einsetzen war schmerz frei so wie das entfernen selbst auch. Find es halt nur komisch das ich erst nach 4 wochen diese probleme bekomme.

Meine Frauenärztin meinte ich solle noch mal in 2 Wochen kommen wenn die Schmerzen weiter hin sein sollten.

Ich danke euch auf jeden fall schon mal für die schnellen antworten

Also ich bin mir ziemlich sicher dass sich dein körper jetzt schwer damit tut keine künstlichen hormone zu bekommen... denke zurück als du die spirale bekommen hast... da ist es dir wahrscheinlich auch nicht gerade gut gegangen... dein körper muss jetzt einfach wieder lernen diese hormone zu produzieren... u dein kreislauf wird deswegen auch ziemlich verrückt spielen.. also das ist ganz normal...

Alles Liebe Dani

klingt garnicht gut, würd mich da nicht abwimmeln lassen und zu einem anderen arzt gehen und mich nochmal durchchecken lassen..

Habe zweimal die Mirena entfernen lassen und kenne das Problem überhaupt nicht.

Hormonspirale - fehlende Aufklärung durch Frauenarzt?

Hallo !

Ich hab seit Anfang Juni die Hormonspirale. Davor habe ich gut 3 Jahre hormonell mit der Pille verhütet. Heute habe ich nun mehr mit meiner besten Freundin gequatscht, welche sich auch nun mit der Spirale beschäftigt und sich eine einsetzen möchte. Sie hat mir erzählt, dass ihre Frauenärztin deutlich negativ sich zur Spirale geäußert hat. Daraufhin hab ich reflektiert, dass meine Frauenärztin vor denn Einsetzen mir prinzipiell nur die ganz tollen Eigenschaften erzählt hat, eine Flyer in die Hand gedrückt hat und schon war die Spirale im Prinzip drin. Mir ist erst nach diesen paar Monaten aufgefallen, dass es nicht nur positive Aspekte hat. Zudem habe ich seit ein paar Wochen vermehrt Haarausfall & Akne. 

Der Grund warum ich von der Pille zur Spirale wechseln wollte, war dass ich absolut keine Lust auf Sex hatte. Die Hoffnung, dass dies durch die Spirale anders wird, war also da. Ich hatte schon einen kurzen Zeitraum die Pille abgesetzt, aber da die Verhütung in der Zeit doch mehr ätzend war und die Blutungen auch eher unregelmäßig kamen, hab ich die Pille daraufhin wieder angefangen. Dann kam die Spirale. Meine sexuelle Lust bis jetzt liegt bei 0. Es belastet mich sehr. Da die Spirale ja doch einen höheren Preis verlangt ist das ganze also noch komplizierter. 

Ich fühl mich durch meine Frauenärztin komplett verarscht. Sie wusste von meinen Problemen mit der Pille Bescheid und warum ich wechseln möchte...ich hoffe ich habe nicht zu wirr geschrieben :/

Kennt ihr jemand mein Problem? Hat sowas auch schon erlebt? 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?