Probleme mit Arbeitskollegen, gefährliche Pflege?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

@maistee,

deine Einstellung hinsichtlich deiner Tätigkeit kann ich nicht nachvollziehen.

Im Vordergrund steht doch immer das Wohl und die Gesundheit der Menschen die betreut werden.

Wenn dein Kollege - Medikamente vertauscht, bist du verpflichtet dies bei der Heimleitung zu melden.

Wenn sonstige Unregelmäßigkeiten auftreten, bist du auch verpflichtet dies der Heimleitung zu melden.

Aber wenn das Personal weg schaut, und man den Eindruck hat, dass die alten Leute hier völlig Nebensache sind, dann können solche Dinge passieren:

http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/lambrecht-mord-im-seniorenheim-pfleger-gesteht-toetung-aid-1.6658609

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.misshandlungen-im-pflegeheim-wer-glaubt-schon-einer-demenzkranken.6ca657de-20e8-4a4b-83d3-fb6931148cdc.html

Und davon findet man noch sehr viele Berichte in der Presse.

Außerdem werden in einigen Pflegeheimen die alten Leute per Tabletten still gestellt, damit das Pflegepersonal nicht so viel Arbeit hat.

Gruß Apolon

Das mit den Medi. vertauschen habe ich schon von einigen Exen gehört. Scheint wohl ein beliebtes Mittelchen zu sein um Kollegen zu mobben. UNVERANTWORTLICH den Bew. gegenüber. Am meisten aber passieren sogar Fehler beim Stellen, muss ja vielleicht sogar nicht absichtlich gewesen sein? Deine WBL/PDL weiß bescheid? Wieso gab es kein Mitarbeiter Gespräch? Ja in der Pflege wird gerne gegen als miteinander gearbeitet. Kein Wunder macht keiner mehr den Job. Lass Dich nicht runterbuttern, mach deine Arbeit so gut es geht und schwebe über so einen Mistkerl wie eine Wolke und lass Sprühstuhl über ihn regnen.

Was möchtest Du wissen?