Problem mit steifen Fingern beim Klavierspielen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Greife einen 5-stimmigen Akkord und hebe ganz bewusst den kleinen- und Ringfinger an, nacheinander. Wichtig ist, dass die anderen 4 Finger die Tasten weiterhin die Tasten berühreren. Erstmal vlt nur ein Ton, dann vlt den Ton repitieren bevor du den Finger wechselt und dann vlt rythmische Variationen mit Tempoveränderung (halt nur mit 2 Tönen). Dies ist allerdings eine sehr anstrengende Übung. Eventuell könntest du auch einen Triller mit dem 4. und 5. Finger machen und den ganz langsam, ganz bewusst und mit "viel" Kraft und Armgewicht, spielen.

Was vlt auch noch die Geläufigkeit verbessern könnte ist, dass du versuchst eine passende Armbewegung zu finden, die das Spielen der jeweiligen Melodie erleichter und somit eine andere Gewichtsverteilung der einzelnen Finger hast. Zum Beispiel eine Rundbewegung des Armes + Handgelenk.

Die erste Übung trainiert die Unabhängigkeit der Finger und die letztere eher die Technick und den damit einhergehenden musikalischen Ausdruck. Mehr Übungen fallen mir grade spontan nicht ein. Versuche sie einfach mal und erwarte nicht, dass das in einer Woche dann super klappt; das ist monate/ jahrelanges Training.

Da ich selbst Klavier spiele, kann ich dir dazu folgende Übungen empfehlen:

Die wichtigsten Fingerübungen zur Erlangung einer sicheren Klaviertechnik von Dohnáni Enró

51 Übungen für Klavier von Johannes Brahms

Für einen guten Effekt ist es in jedem Fall wichtig, alle Angaben genau zu befolgen, also auch Töne gedrückt zu halten oder Artikulation.

Was möchtest Du wissen?