Private Krankenversicherung abschließen, aber Vermittler sparen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

@Niklaus unehrenhaft nicht, aber in Zeiten des Internet für manche Menschen nun mal schlicht unnötig. Dieses genöhle von versicherungsvertretern hier und in anderen Foren ist ja wirklich absurd. Ihr verkauft eine Dienstleistung. Leute die diese Dienstleistung nicht in Anspruch nehmen wollen zu beschimpfen und irgendwelche an den Haaren herbeigezogene Vergleiche zu Teilung des eigenen Arbeitslohns heranzuziehen ist unsinnig und frech. Die Welt braucht sicherlich nicht soviele Versicherungsvertreter wie es gibt. Das es sie gibt haben sie nicht ihrer tollen Leistung am Markt, sondern staatlicher (Über?)regulierung zu verdanken.

Lern du erst mal zu unterscheiden zwischen Versicherungsvertreter und Versicherungsmakler und lass duch nicht so herablassend über den Beruf aus.

@Niklaus

Wenn wir eine hohe Meinung von diesem Beruf hätten, würde wir diese Dienstleitung wohl nicht vermeiden wollen. Der Einzelhandel ist sicher auch nicht vom Fabrikverkauf begeistert.

Gute Antwort!

es ist egal wo und bei wem du es machts. Billiger bekommst du es so oder so nicht! ... so ist das nun mal im Leben....

Das ist eine unsinnige Frage. Egal ob du die PKV direkt oder über einen Vermittler abschließt, es wird keinen Cent billiger. Das ist auch richtig so.

Was hast du überhaupt dagegen, dass ein Vermittler Geld verdient und nicht als Arbeitsloser rum läuft. Ein Vermittler hat eine wichtige Aufgabe, Er muss dir alle Unterschiede und Umstände über und um das Thema PKV erklären. Er muss dich beraten welcher Tarif für dich der Beste ist und und und . Ein Vermittler bekommt sein Geld nicht umsonst, er erbringt ein Dienstleistung.

Du hast eine miserable Einstellung. Arbeitest Du umsonst??????

Etwas sparen zu wollen ist meiner Einschätzung nach keine miserable Einstellung !! Die Makler-Dienstleistung macht ja nur Sinn, wenn der Kunde diese wünscht und dafür auch bereit ist entsprechend zu bezahlen. Wenn man dazu gezwungen wird eine nicht gewünschte Dienstleistung in Anspruch zu nehmen, ist dies ein klarer Fall von Marktversagen. Der Staat ist daher im Fall der PKV gefordert endlich diesen Fall von klaren Marktversagen zu beheben. Es ist ja auch kein Geheimnis, daß Makler nach 2 bis 3 Jahren versuchen den Kunden an eine neue PKV zu vermitteln, um erneut die extrem hohe Provision zu kassieren.

@coacher

@coacher. Sorry aber das mit dem umdecken der PKV ist absoluter Humbug. Marktversagen kann ich nicht erkenne eher klare Prinzipien der Marktwirtschaft.

Das ist doch ganz einfach. Suche eine Geschäftsstelle der von dir gewählten PKV auf und schliesse dort ab. Einen Prämiennachlass wird man dir aber nicht gewähren, obwohl kein Vertreter tätig wurde. WArum dass so ist, kannst du in der Geschäftsstelle der PKV erfahren.

wenn ich keinen Rabatt kriege, kann ich auch einen Vertreter kommen lassen. Ist es denn generell unmöglich die Provision, die ein Vertreter kassiert zu sparen?

@Mismid

Ja. Außerdem kalkuliert die Gesellschaft damit, dass du lebenslang versichert bleiben könntest, und dann wäre die verrechnete Provision vielleicht 2 Cent auf den lebenslangen Monatsbeitrag...

suche Dir im Internet eine für Dich passende Versicherung und rufe dort die Hotline an und frage nach dem Bonus für vermittlerfreien Abschluss. - Nur so geht's. - Oder Du hast am Ende doch wieder einen Vermittler "an der Backe".

es kostet ihn aber nichts wenn es über einen Vermittler macht und der Vermittler hat wenigstens auch etwas davon. Immerhin bekommt man so noch eine Beratung. Und sparen kann man nichts wenn man es online abschließt. Eventuell gibts vielleicht nen Luftballon oder einen Kugelschreiber gratis dazu

Was möchtest Du wissen?