Position des Menschlichen Herzens

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

beides

sowohl vor, als auch hinter der Lunge, d.h. ein Teil des Herzens wird "vorne" von Lunge verdeckt, und hinter dem Herzen ist auch noch Lunge, außer an der Wirbelsäule. Genaueres kannst du dem Bild entnehmen:

http://dccdn.de/pictures.doccheck.com/photos/7/0/2125713fea23fb8_m.jpg

Das Herz kann durchaus sehr unterschiedlich groß sein, und auch die Lage ist recht variabel, daher gibt es Menschen, deren Herz vorne am Brustkorb "kleben", so dass da keine Lunge mehr dazwischen ist.

Das Herz liegt im Brustkorb etwas nach links verschoben ; die Herzspitze zeigt nach links, unten, vorne ; es liegt zwischen den rechten & linken Lungenflügel ; es liegt geschützt eingerahmt von den Rippen ; oberhalb liegen die großen Blutgefäße ; unterhalb liegt die Leber, Magen, Milz ; da hinter ist die Wirbelsäule.

Haha, musste ich für meine mündliche Prüfung lernen. :D

Das Herz befindet sich hinter den Lungen

Das ist falsch

Habe Konditionsprobleme. Was könnte der Auslöser sein?

Hallo,

ich bin 16 Jahre alt und männlich. Seit 11 Jahren spiele ich aktiv Fußball in einem Verein. Bis vor 2 Jahren immer ohne Probleme. War immer einer der Besseren meiner Altersklasse. Doch seit 2 Jahren habe ich Konditionsprobleme. Auch was Kondition angeht, war ich immer Topp. Sobald ich mich etwas mehr angestrengt habe, hatte ich das Gefühl, dass meine Luftröhre anschwillt, ich keine Luft mehr bekomme und eine Pause brauche. Nach kurzer Zeit ist das wieder vorbei und ich kann normal weiter spielen. Bis es dann wieder von vorne anfängt. Muskelkraft habe ich genug. Also ich könnte viel mehr leisten, wenn ich das Problem nicht hätte. Vor knapp 1 1/2 Jahren war ich bei meinem Hausarzt und der hat Anstrengungsasthma diagnostiziert. Aber ohne Untersuchungen. Ich habe Sultanol und Bricanyl verschrieben bekommen, aber beides hat nicht angeschlagen. Vor ein paar Wochen war ich beim Lungenfacharzt und habe meine Lunge genauer untersuchen lassen. Auf der Röntgenaufnahme war nichts zu sehen. Eher im Gegenteil. Tolle Lunge, super offene Bronchien, etc... Auch der Test hat ergeben, dass ich über 120% Lungenfunktion hätte. Und da die Medikamente nicht anschlagen, wurde Asthma ausgeschlossen. Nun stell ich mir die Frage, was es sein könnte. Meine Freundin, von welcher die Eltern Ärzte sind, meinte, dass es am Herz liegen könnte. Stimmt das wirklich? Ich habe selber noch nicht mit diesen gesprochen und komme auch nicht wirklich dazu. Sie meinten aber, dass es mit hoher Wahrscheinlichkeit am Herz liegen könnte, da ja Asthma ausgeschlossen wurde. Ich soll ein Belastungs EKG machen. Ist das sinvoll? Kann es wirklich am Herz liegen? Und wenn ja, kostet ein EKG etwas in Österreich, wenn ich über die normale Gebietskrankenkasse versichert bin? Und kann ich es ohne Eltern überprüfen lassen? Würde mich über jede Antwort freuen!

LG

...zur Frage

Seltsames Pochen in der Brust (Herz, Lunge)?

Hallo zusammen,

Ich bin Männlich 25 Jahre alt habe eine Durschnittliche Figur mit einem kleinen Bauch, bin Raucher und habe folgendes Problem. Ich habe festgestellt, dass ich nach sogut wie jeder Körperlicher Anstrengung (sei es Treppen steigen, Joggen und .. und .. und .. ) ein seltsames & sehr intensives Pochen in der Brust habe. Es tritt zwischen 5 -10/15 Sekunden auf und verschwindet meist in einer Ruhephase. Mittlerweile tritt dieses Pochen auch in unabsehbaren Situationen auf. (Bücken, zwischendurch im stehen). Ich kann dieses Gefühl wirklich nicht beschreiben, es fühlt sich aber in etwa so an, als würde das Herz stolpern oder den Anstrengungen nicht gewachsen sein oder nicht nachkommen.

Ich war bereits bei einem Kardiologen und hatte direkt Vorort ein BelastungsEKG (Wie es aber der Vorführeffekt so will) Traten die Beschwerden nicht auf. Daraufhin hatte ich ein Echodiagram bzw Ultraschall des Herzens, bei dem ich zwar auch in dem Moment keine Beschwerden hatte aber auch keine Auffälligkeiten festzustellen waren. Daraufhin hatte ich ein 24StdEKG, bei dem die Beschwerden Abends beim Fahrrad in den Keller tragen aufgetreten sind. Bei der Besprechung konnte der Arzt aber nichts bis auf einen zu schnellen Herzschlag feststellen. Mir wurde allerdings kein Beta- Blocker verschrieben, wegen meines jungen Alters. Stattdessen wurde mir Sport/mehr Bewegung empfolhen. Gesagt getan bzw versucht. Nach ca. 2-MAX 10 Minuten Joggen treten die Beschwerden allerdings wieder auf, was Sport treiben unmöglich macht. Bei einem Großen Blutbild und etlichen Blutabnahmen wurde Allerdings Keuchhusten festgestellt. Wurde aber erfolgreich mit Antibiotika behandelt. Bei einem Lungenarzt war ich ebenfalls. Dort wurde ein Lungenfunktionstest durchfgeführt sowie Röntgen der Lunge. Ohne Befund (Bis auf Asthma). Durch die ganzen Arztbesuche wurde ebenfalls hoher Blutdruck festgestellt der aber jetzt mit Tabletten mit Tabletten im Griff ist. (Normalwerte).Nun meine Frage, kann der Kardiologe oder villt Lungenarzt etwas übersehen haben? - Kann das Problem von wo anders her kommen? Ich würde mich über jede Hilfreiche Antwort sehr freuen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?