Plötzliche Sprachstörung

5 Antworten

ola ..dieses kenn ich selber genau ...ich hatte dies auch und mein orthopäde hat festgestellt das es mir im halswirbel bereich einen nerv vom sprachzentrum einklemmt ...zuerst verdacht auf schlaganfall ( tia ) ich bekm lockernde spritzen und seidem ruhe ..ab und zu geh ich zum massieren ..oder mach rückenschule ..mein job ist viel sitzen mit abgeknickten kopf nach vorne ...sollte nicht zu oft vorkommen

Als ich die Überschrift las, dachte ich spontan an Schlaganfall. Da er es schon öfters hatte, und durchgechekt wurde, ist dem offenbar (hoffentlich) nicht so. Was meinen denn die Ärtzte, kann sowas an Stress/Psyche liegen? Möglich ist ja vieles.

Gesternabend um 22 Uhr hatte mein Vater einen leichten Schlaganfall. Wir haben das nicht sofrt bemerkt. Wir haben versucht mit ihm zu reden. Er hatte Wortfindungsstörungen. Es ging ihm immer schlechter und daraufhin habe ich ihn nach ca. 10 min. zum Krankenhaus gefahren.

Ich hoffe die Wortfindungs- & Sprachstörung ist nur vorrübergehend.

Hallo ottolein, auch ich bin der Meinung, dass es sich hier um leichte Schlaganfälle gehandelt hat. Die natürlich wiederum auch durch Stress ausgelöst werden können. Die können nicht immer nachgewiesen werden. Vielleicht 'mal den Arzt wechseln. Aber - wenn dein Mann schon selbst auf Stress tippt, wäre es gut, wenn er daran etwas ändert. Das ist sicher nicht leicht für deinen Mann, aber die Vorkommnisse sollten ihm zu denken geben! (Das nächste Mal läuft es vielleicht nicht so glimpflich ab). Für hektische Verstandesmenschen wie deinen Mann kann ich PMR (progressive Muskelrelaxation) oder AT empfehlen. Auch ein erfahrener Hypnosetherapeut wäre eine Möglichkeit (da könnte die Ursache eventuell in ein paar Sitzungen geklärt werden), da dein Mann ja offensichtlich zu den ungeduldigen Menschen zählt. www.evi-rumann.de

Unbedingt auf dem schnellsten Weg ins Krankenhaus, es könnte ein Schlaganfall sein!

Was möchtest Du wissen?