Plötzlich stark auftretende Schmerzen am Rücken auf der unteren Seite des Lungenflügels und Schmerzen beim tief Einatmen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hört sich nach einer Blockade eines Rippengelenkes an. Das macht atemabhängige Schmerzen und kann von allein wieder verschwinden.

Wenn es das ist, ist es keine schlimme Geschichte. Du kannst von deinem Hausarzt ein Rezept für Physiotherapie erbitten. Physiotherapeuten können so etwas gut und zügig behandeln.

Möglich wäre auch, dass du zu einem Chiropraktiker gehst. Das ist dann eine Privatleistung, aber wahrscheinlich schneller als ein Termin in einer Physiotherapie- Praxis.

Ein Nerv oder das Zwerchfell ist ganz sicher nicht eingeklemmt. Das Zwerchfell kann nicht klemmen und Nervenkompressionen machen solche Schmerzen, dass du hier nicht mehr schreiben würdest.

FZ

Hier derartige Fragen zu stellen, ist keine gute Idee, zu viele "Mediziner" ohne Fachkenntnisse.

Es muss nichts "lebensbedrohliches" sein, könnte eventuell ein eingeklemmter Nerv o.ä. sein.

Wenn du nicht aus dem Haus musst, ein Heizkissen, Wärmflasche o.ä. und damit behandeln. Dazu solltest du mal in Erwägung ziehen, deinen Hausarzt aufzusuchen.

es kann was ganz harmloses sein (wie schon geschrieben) oder aber auch was ernstes. Ganz plötzliche Schmerzen mit Atemnot, da denke ich z.B. AUCH an einen Pneumothorax und DER wäre lebensbedrohlich. Wie stark und bedrohlich das bei dir aber ist kann man aber über das Internet nicht sehen. Darum: geh zum Arzt.

Geh zum Arzt. Vielleicht ist das Zwerchfell eingeklemmt.

Wie das denn? Die Schmerzen sind ja nur auf einer Seite.

Geh zum Arzt und lass dich untersuchen. Schmerzen haben immer einen Grund.

Was möchtest Du wissen?