Pilz am Penis- Fachbegriff für den Arzt?

5 Antworten

  • Zuständig ist typischerweise der Urologe und genauso gut auch ein Dermatologe (Haut- und Geschlechtskrankheiten). Beide Fachärzte können das gleich gut.
  • Andrologen sind dafür im engeren Sinne nicht zuständig, aber da sie alle auch Urologe sind, geht das natürlich trotzdem.

Da könnte durchaus auch ein Urologe Abhilfe schaffen. Könnte ja auch durch eine Vorhautverengung zustande gekommen sein, dass da nicht alles richtig sauber wird, da wäre man beim Urologen schon an der richtigen Stelle.

Ne, daran liegt es ja nicht. Ich dusche täglich mit meinem Freund zusammen und sehe ja immer wie er seinen Penis gründlich reinigt.

Eine äußerliche Pilzerkrankung ist zunächst etwas für einen Dermatologen (Hautarzt). Wenn es nötig sein sollte, wird dieser dann einen Kollegen aus einem anderen Fachbereich hinzuziehen, also eine entsprechende Überweisung schreiben.

Es ist definitiv kein Champion, also Finger weg! Nicht essen!

Der Urologe ist der erste Ansprechpartner. Wenn er eine chronische Mykose diagnostiziert, schickt er den Patienten in der Regel zum Dermatologen.

Was möchtest Du wissen?