Pille Dauer Blutung?

3 Antworten

Ich finde es ehrlich gesagt schon riskant, bei einer Thrombose weiterhin hormonell zu verhüten. Es ist richtig, dass bei Minipillen das Risiko geringer ist als bei Kombipillen, aber es ist trotzdem ein Risiko: www.cyclotest-myway.de/verhuetung-bei-thrombose

Warum verhütest du denn nicht hormonfrei? Da gibt es doch auch so einige Methoden, die ÜBERHAUPT kein Thromboserisiko mit sich bringen (das haben nur hormonelle Methoden) und dabei auch noch sehr sicher sind.

Wenn wir dazu noch die Nebenwirkungen deiner Pille hinzu nehmen, verstehe ich eigentlich überhaupt nicht, warum du nicht auf hormonfrei umstellst.

Was spricht denn dagegen?

Richtig, bei Minipillen darf keine Pause eingelegt werden und selbst eine einzige vergessene Pille sorgt für Schutzverlust. Die Periode hattest und hast du nicht, sondern eine Schmierblutung. Das ist nicht ungewöhnlich und du kannst nicht viel mehr machen, als sie auszusitzen. Gegebenenfalls wäre über einen weiteren Präparatswechsel oder sogar eine andere Verhütungsmethode nachzudenken.

Diese dauerhafte Blutung auszusitzen halte ich für falsch, wenn du sie schon drei Wochen lang hast. Ich könnte mir vorstellen das du diese Art von Pille nicht gut verträgst und die Hormone dadurch nicht richtig eingestellt sind. Es ist auch möglich das du eine Zyste hast.

Sollte die Blutung andauern würde ich das mit einem Arzt besprechen.

Was möchtest Du wissen?