Pille bei Akne?

Welche Pille?

Madinance , wohl ähnlich wie die Belara Pille

2 Antworten

Ja! Unreine Haut ist eine häufige Nebenwirkung der Pille. Das hängt natürlich mit den Hormonen zusammen. Das könntest du noch mal mit deinem Frauenarzt besprechen, vielleicht gibt es eine Alternative zu der Pille

Es gibt immer Pillen die von einer Mehrheit besser vertragen werden, du könntest ihn darauf ansprechen im Zusammenhang mit den Hautproblemen

Dass das Mittel bei Akne eingesetzt werden kann, beruht auf der Wirkung des Gestagens. Chlormadinon wirkt den männlichen Geschlechtshormonen (Androgenen) entgegen, die auch der weibliche Körper produziert.

Bildet er jedoch zu viel davon, regen diese Androgene unter anderem die Funktion der Talgdrüsen an. Unreine, fettige Haut ist eines der typischen Anzeichen für einen solchen Überschuss an männlichem Hormon.

Wird der Einfluss des Androgens zurückgedrängt, reguliert sich die Funktion der Talgdrüsen wieder. Chlormadinon hat experimentellen Untersuchungen zufolge von allen drei Gestagenen die schwächste antiandrogene Wirkung, Dienogest wirkt mittelstark und Cyproteron am stärksten.

Vielleicht beruht deine Akne aber gar nicht auf einem Androgenüberschuss - dann kann deine Pille auch nicht helfen, aber häufig (bei 1 bis 10 Anwenderinnen von 100) Akne auslösen.

Denn wie alle Arzneimittel kann auch deine Pille (gerade in der Anpassungsphase) Nebenwirkungen haben, zu denen es kommen kann - aber nicht muss.

Meist bessern sich diese Beschwerden innerhalb von ca. 3 Monaten. Sind sie zu belastend, solltest du mit deinem Frauenarzt besprechen, ob eine andere Pille oder gar eine ganz andere Verhütungsmethode besser für dich geeignet ist.

Alles Gute für dich!

Viele Dank für Ihre ausführliche Antwort. Ich hatte Antibiotika vor Einnahme der Pille vom Hautarzt verschrieben bekommen. Kann ich, da ich die Pille aktuell ausschließlich wegen der Akne und nicht zum verhüten einnehme und die Haut nun so schlecht geworden ist, auch das Antibiotikum einnehmen?

@Sharon9610

Du hast vorher erst gar keine anderen Behandlungen versucht und gleich die Pille genommen?

Es gibt auch nicht hormonelle Behandlungen, die bei Akne helfen können und zum Teil weniger Nebenwirkungen haben.

Schau mal hier, was du alles tun kannst:

https://www.netdoktor.de/krankheiten/akne/aknebehandlung/

Ergebnisse sind nicht von einem Tag auf den anderen zu sehen. Bei den meisten Medikamenten zeigen sich frühestens nach sechs bis acht Wochen erste Anzeichen einer Besserung der Akne-Symptome.

Antibiotika bekämpfen die Bakterien, welche die Entzündung der Pickel verursachen. Antibiotika dürfen aber nicht als Dauerbehandlung eingesetzt werden, da sich sonst Resistenzen entwickeln können.

Was möchtest Du wissen?