Phobie vor Selbstverletzung?

5 Antworten

Das ist ganz normal.

Eine unorthodoxe, aber wirkungsvolle Methode, diese Hemmung zu überwinden:

Sorge für Publikum, am besten Menschen, vor denen du nicht weglaufen kannst (In einem Seminar, deine Kinder (oder Kinder aus der Familie) ... sei kreativ. Denen erklärst du haarklein, wie ihr die BE gelernt habt und zeigst ihnen, wie man es an sich selbst macht. Du kannst nicht zurück, du kannst nicht fliehen und du kannst deine Zuschauer auch nicht 2 h warten lassen, bis du dich überwunden hast.

Damit schaffst du dir selbst Druck, musst aber da durch. Wenn du das einmal geschafft hast, ist die Barriere im Kopf gefallen und du kriegst das jederzeit hin. Auch, weil du die Erfahrung gemacht hast, dass es wirklich nicht schlimm ist und man das überlebt.

Funktioniert! 100%ig.

FZ

Ich finde das eine ziemlich normale Abneigung die ja eigentlich „überlebenswichtig“ ist - Sich selbst verletzen finde ich da viel unnormaler

Und ich persönlich würde auch garnicht versuchen es bei mir zu überwinden - wozu soll das gut sein?

Einerseits brauche ich es um die Sanitätsprüfung zu bestehen und zweitens bin ich Allergiker und brauche ein Mittel gegen Anschwellungen, es wäre mir auch von nutzen, dass ich es mir selbst verabreichen könnte

Also schlimm ist es sicherlich nicht, trotzdem würde ich einfach mal probieren dich zu überwinden, auf die Zähne zu beißen und es durchzuziehen. Stirbst schon nicht ;)

Ist leichter gesagt als getan, es ist so als ob irgendwas mich festhalten würde, kann man dagegen was machen?

Ich find's nicht schlimm Blut oder ähnliches zu sehen, ich bin schon dran gewöhnt,denn ich habe früher Schweine ausgenommen.

tönt jetzt ewtas komisch aber vieöeicht hilf es dir es mit jemandem zusammen zu mache, also der deine Hand führt

vielleicht mal mit Betäubungscreme vor dem Stechen probieren

Es ist nicht der Schmerz der mich abhält, das weiss ich genau, es ist eher so als ob ich das will aber zur selben Zeit nicht will und den Satz "tue es einfach" hab ich oft genug gehört und es hilft nicht weiter....

Ich sage trotzdem danke für die Mühen mir zu helfen.

@GodTheDog

ja, schon

aber wenn die Haut taub ist, kannst du dir einreden, es sei der Arm eines anderen

darum ging es bei meinem Ratschlag

@Schrottifix

So habe ich es noch nicht betrachtet...

Ich werde es versuchen, und ich hoffe es wird ein Erfolg.

Ich bedanke mich erneut für deine Hilfe.

Normale Phobie aber ich hätte damit kein Problem. Hatten beim Bund viel krasser Sachen.

Asperger? Wirklich (19)?

Hallo. Ich (19, Männlich) hatte heute einen Termin bei meiner Psychologin, und meine gesetzliche Betreuerin meinte dann sie hat den verdacht Asperger bei mir. Ich kann das aber nicht glauben, denn ich hab mir mal Dokus über Asperger und Autismus angesehen, und ich habe kein zwanghaften Tagesabläufe, bis auf duschen und zähne putzen, ja ich habe momentan fast keine Freunde, was aber daran liegt dass ich von mir aus den Kontakt abbrechen wollte weil das einfach der Falsche Freundeskreis für mich war. Extrem komische interessen habe ich auch nicht, ich spiele nur gern Videospiele, wie meine verbliebenen Freunde auch. Ich habe eine Starke Sozialphobie, ich zittere beim unterschreiben oder wenn ich z.B meine Krankenkarte zeigen muss, aber das war früher nicht so. Ich habe heute mit zwei Freunden und einer bekannten darüber gesprochen, und die meinten alle ich gebe mich voll normal, bin nur extrem schüchtern wenn wir unter sehr vielen menschen sind, aber sonst keine Auffälligkeiten. Was mich am meisten bedrückt, meine gesetzliche Betreuerin hat die Vermutung ins Gespräch gebracht, und dann gleich gesagt "Der wird nie arbeitsfähig sein, der traut sich ja nicht mal ins Praktikum, und das wird sich auch nie ändern!." wie kann sie sowas nur sagen? Ich arbeite doch schon dran, ich gehe in randvolle bahnen obwohl ich es vor einem Jahr noch nicht konnte, weil ich es überwinden und ein normales leben führen möchte, ohne soziale ängste! ich bin total aufgewühlt deswegen. Meine Frage, ich habe jetzt einen Termin in einer Tagesklinik, wie lange läuft sowas? bis meine Sozialphobie überwunden ist? und was wenn die Asperger diagnostizieren obwohl ich und freunde uns sicher sind dass ich das NICHT habe? kann ich dann trotzdem noch einem normalen Beruf nachgehen, wenn meine sozialen ängste besser oder verschwunden sind? denn bis auf die Sozialphobie fühle ich mich total normal.

...zur Frage

Thrombosespritzen - wann kann ich aufhören?

Hallo liebe Community!
Ich war am Samstag wandern und bin beim Hinunterspringen von einem Stein mit meinem linken Fuß so unglücklich aufgekommen, dass er umgeknickt ist und ich nicht mehr gehen konnte. Ich bin sofort ins KH gebracht worden und dort hat sich herausgestellt, dass ich mir Bänder entweder gezerrt oder gerissen habe.

Habe eine Schiene und Krücken bekommen und durfte mir auch gleich Thrombosespritzen abholen. Am Samstag bekam ich von einer Ärztin gezeigt, wie ich das richtig mache. Ich habe allerdings so eine große Angst vor Nadeln, dass ich da der Ohnmacht nahe war.

Seit Sonntag muss ich das selbst machen, da mein Vater nicht rechtzeitig zum Spritzen nach Hause kommt (ich muss ca. um 15:30 Uhr spritzen, er arbeitet bis 17:00 Uhr, teilweise auch am Wochenende, aber nur bis 16:00 Uhr) und mein Bruder hat selbst eine sehr stark ausgeprägte Phobie.

Irgendwie hab ich's bis jetzt doch geschafft, allerdings unter vielen Tränen, halben Nervenzusammenbrüchen und mit ganz viel Mut.

Ich will das Prozedere auf gar keinen Fall noch länger durchhalten müssen, aber ich habe im KH vergessen zu fragen, wie lange ich das machen muss. Ich kann mit meinem Fuß schon wieder halbwegs normal gehen, es tut kaum noch weh, Krücken brauch ich auch keine mehr. Mit der Schiene klappt das Gehen sogar schon sehr gut. Einige meiner Verwandten meinen, dass ich ruhig schon aufhören kann, da ich den Fuß ja täglich bewege und nicht die ganze Zeit im Bett liege. Andere meinen, dass ich das auf gar keinen Fall machen soll und dass ich dann höchstwahrscheinlich sterben werde.

Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht und kann mir weiterhelfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?