Pflegestufe bei Diabetes Typ 1?

3 Antworten

Seit Anfang 2017 gibt es die pflegegrade in denen ermittelt wird welcher pflegegrad der zu pflegenden Person zusteht. Der MDK ermittelt den Hilfebedarf und wertet anhand von Kriterien die Punkte für den jeweiligen grad aus. Der erste Antrag beim MDK wird in der Regel immer abgelehnt. Erst beim zweiten Anlauf gelingt es oft. Ob ihr Sohn mit dem Diabetes Typ 1 ein pflegegrad bekommt weis ich nicht. Aber Vielleicht steht hier ja etwas informatives zu diesem Thema : https://www.diabetes-kids.de/artikel/information-zur-pflegestufe/pflegegrade-bei-kindern-mit-typ-1-diabetes-5098

Oder einfach mal beim MDK nachfragen. Fragen kostet ja nichts

Das ein Einstufungsantrag zuerst immer abgelehnt würde ist ein Märchen. das stimmt nicht.

Wenn dein son als einziges Problem den Diabetes Typ 1 hat wird das nichts mit einem Pflegegrad. Denn einen Pflegegrad bekommt man zugesprochen wenn Hilfe bei der Grundpflege, der Mobiliät, der Ernährung und den Ausscheidungen erforderlich ist. Weiterhin wird bewertet ob kognitive oder psychische Strörungen vorliegen.

Bei Kinden und Jugendlichen gibt es noch den sogenannten physiologischen Hilfebedarf. Das bedeutet dass Kinder einen natürlichen Hilfebedarf haben, der nicht pflegerelevant angerechnet wird. Je älter die Kinder werden um so geringer wird dieser natürliche Hilfebedarf. Ab dem 14. Lebensjahr werden sie wie Erwachsene bewertet.

Wie das mit der begutachtung abläuft und wie was bewertet wird kannst du in den begutachtungsrichtlinen ( BRI) nach lesen.

https://www.mds-ev.de/fileadmin/dokumente/Publikationen/SPV/Begutachtungsgrundlagen/17-07-17_BRi_Pflege.pdf

Hallo, vielleicht bist du bei der facebook-Gruppe Diabetes Kinder und Jugendliche Typ 1 für diese Frage besser aufgehoben als hier. In dieser Gruppe gibt's ganz viele Eltern mit kleinen Dia-Kindern und speziell dieses Thema wurde dort schon oft besprochen. https://www.facebook.com/groups/diabeteskinder/

Klasse vielen dank

Was möchtest Du wissen?